Zu Tisch
Österreichisches Flair im Appenzellerland: Bei der Steirerwirtin kommen Klassiker auf den Tisch

Der Landgasthof zur Steirerwirtin befindet sich etwas abgelegen in Stein AR und gilt als Geheimtipp für österreichische Spezialitäten. In der heimeligen Gaststube serviert eine herzliche Steirerin bodenständige Kost.

Jolanda Riedener
Drucken
Eleonore Lindenmann wirtet seit zehn Jahren im Landgasthof zur Steirerwirtin.

Eleonore Lindenmann wirtet seit zehn Jahren im Landgasthof zur Steirerwirtin.

Bild: Jolanda Riedener (12. Januar 2021)

Die charmante Wirtin Eleonore Lindenmann begrüsst uns mit einem herzlichen «Servus» und zeigt uns unseren Tisch in der gemütlichen Gaststube, bevor sie wieder in der Küche verschwindet und Schnitzel klopft.

Wir bestellen Salzburger Bier (Stiegl) aus der Flasche. Frisch gezapft wird Appenzeller Bier. Auch die Weinkarte klingt vielversprechend: Es stehen auserlesene Weine aus Österreich zur Auswahl. Abgesehen von Bier und Wein verarbeitet Lindenmann aber ausschliesslich regionale Produkte.

Gastgeberin mag es gesellig

Die Griessnockerlsuppe (8.50 Franken) und die Kaspressknödelsuppe (10.50 Franken), deren Einlage ein gebratener, mit Käse gefüllter Brotknödel ist, werden in einem Tontöpfchen serviert. Die Suppen gibt es mit Gemüse- oder Rinderbrühe. Letztere ist besonders aromatisch.

Die Griessnockerlsuppe mit schmackhafter Brühe kommt im Töpfli.

Die Griessnockerlsuppe mit schmackhafter Brühe kommt im Töpfli.

Bild: Jolanda Riedener

Die gelernte Köchin ist eine Allrounderin oder wie sie es nennt: One-Woman-Show. Sie kocht und bedient die Gäste gleichermassen. Bei ihr müsse man halt Zeit mitbringen, sagt sie. Lange Wartezeiten gibt es an diesem Sonntagmittag nicht, die Suppe kommt rasch und der Hauptgang lässt danach ebenfalls nicht lange auf sich warten.

Erinnerungen an Grossmutters Küche werden wach

Im Landgasthof zur Steirerwirtin werden Backhendl, Schnitzel und Gulasch nach Wahl mit hausgemachten Spätzle, Kartoffeln, Knödel oder Pommes frites serviert. Wir probieren den Zwiebelrostbraten vom Rindshohrücken (38.50 Franken) an einer deftigen Sauce. Das Fleisch hat die optimale Garstufe erreicht und ist zart. Dazu gibts einen Semmelknödel (6.50 Franken), der wie von der Grossmutter schmeckt.

Österreichische Spezialität: Zarter Zwiebelrostbraten mit Semmelknödel.

Österreichische Spezialität: Zarter Zwiebelrostbraten mit Semmelknödel.

Bild: Jolanda Riedener

Ausserdem fällt die Wahl auf das original Wienerschnitzel mit Pommes frites (44 Franken). Diese Beilage ist das einzige, was die Steirerwirtin nicht selber macht. Die Fritten sind rassig gewürzt, im Vergleich zu den anderen Speisen aber weniger herausragend. Das Schnitzel ist gross, goldbraun gebacken und wird traditionell mit Preiselbeeren gereicht.

Ein original Wiener: Mit würzigen Pommes frites und Preiselbeeren.

Ein original Wiener: Mit würzigen Pommes frites und Preiselbeeren.

Bild: Jolanda Riedener

Auch Vegetarierinnen und Vegetarier kommen bei der Steirerwirtin auf ihre Kosten: Die Semmelknödel gibt's auch mit Eierschwammerlsauce, auf der Karte stehen auch Kasspotzn mit Gaiser Bergkäse und Salat.

Fleischlose Kost sowie zucker- und laktosefreie Desserts

Unbedingt noch etwas Platz im Magen sollte man für ein Dessert lassen. Alle Glacésorten produziert Eleonore Lindenmann laktosefrei und sind für Diabetikerinnen und Diabetiker geeignet. Das Restaurant Sägehüsli war einst für seine Coupes bekannt. Das wollte sie beibehalten, als sie das Gasthaus vor zehn Jahren übernommen hatte. Fruchtdesserts gibt es nur nach Saison. Hausgemachter Kaiserschmarrn darf natürlich nicht fehlen: Diese Portion ist riesig, die Wirtin empfiehlt sie deshalb für zwei.

Wir entscheiden uns für die kleine Version des Salzburger Mozart (12.50 Franken): Ein Coupe mit Schoko-, Vanille- und Pistazieneis und Mozartlikör. Beliebt ist auch das Eierlikörglace, das im Wiener Walzer (14.50 Franken) mit Kaffee und Karamell vereint wird.

Landgasthof zur Steirerwirtin, Sägehüsli 177, 9063 Stein AR. Telefon 071 793 12 00, www.steirerwirtin.ch, Mo–Mi, 11.00–14.00 / 17.00 Uhr bis Schluss; Fr–So 11.00 Uhr bis Schluss. Vorspeisen 8.50 bis 20.50 Franken, Hauptgerichte ab 26.50 Franken.

Aktuelle Nachrichten