Spielshow
Diese zwei Aargauer suchen in der Schweizer Natur ihre Limiten

An der neuen Abenteuer-Spielshow «Das Experiment - Wo ist dein Limit?» im Schweizer Fernsehen SRF machen auch zwei Aargauer mit. Die Aargauerin und der Aargauer sollen in der Schweizerischen Wildnis ohne Luxus für zehn Tage überleben.

Drucken
Teilen
Die beiden Aargauer Kandidaten Norbert Knoll und Christa Bachmann nehmen an der SRF-Show «Das Experiment - Wo ist dein Limit?» teil.

Die beiden Aargauer Kandidaten Norbert Knoll und Christa Bachmann nehmen an der SRF-Show «Das Experiment - Wo ist dein Limit?» teil.

SRF

Am nächsten Dienstag startet die neue Abenteuer-Spielshow «Das Experiment - Wo ist dein Limit?» im Schweizer Fernsehen SRF. In diesem neuen Format gehen die Kandidatinnen und Kandidaten ans Limit.

«Zehn Tage in der Wildnis überleben und an seine Grenzen gehen», heisst es bei der Beschreibung der Sendung auf der SRF-Website.

An diesem Abenteuer nehmen auch zwei Aargauer Kandidaten teil. Es sind das die 40-jährige Christa Bachmann aus Kaiseraugst und Norbert Knoll (29) aus Niederrohrdorf.

Bachmann ist von Beruf Spitex-Pflegerin, Serviceangestellte und Bäuerin. Sie kennt sich mit Extremaktionen aus. So hat sie den Kilimandscharo bestiegen.

Laut eigener Aussage will sie beim Extrem-Experiment sich selber finden.

Knolls Ziel ist es hingegen zu gewinnen. Er will seine Grenzen testen, ganz nach dem Motto der Sendung. Knoll ist Projektleiter Hallenbau und seine Hobbys sind Thaiboxen und Fussball.

Der Ausbruch aus dem Alltag

Mit der neuen Sendung will das SRF die Kandidatinnen und Kandidaten an ihr Limit bringen. «Weg aus dem Alltag, rein ins Abenteuer.»

Die Abenteurer wechseln aus ihrer sicheren Umgebung in die wilde Schweiz und verzichten zehn Tage auf Luxus, suchen sich das Essen in der Natur und verzehren das Gefunden am Lagerfeuer.

Das Gesicht der neuen Abenteuer-Show ist die 28jährige Bündnerin Annina Campell. Sie arbeitet bereits als Moderatorin für das Schweizer Radio und Fernsehen SRF.

Ausserdem ist sie eine Jägerstochter und im Engadin aufgewachsen. Sie kennt sich also in der Wildnis aus.

Die Moderatorin sieht das Leben als Experiment. «Ich komme nur an der Herdplatte an mein Limit». (ahu)

Aktuelle Nachrichten