Kunst
Kunsthaus Zürich restauriert «Die Wahrheit» von Ferdinand Hodler

Ferdinand Hodler schuf zwei Fassungen seiner Komposition «Die Wahrheit». Beide werden im Kunsthaus Zürich aufbewahrt. Die erste, weniger gezeigte Fassung wird jetzt restauriert und soll ab 2013 zusammen mit seinem Pendant zugänglich gemacht werden.

Drucken
Teilen
Die erste Version von Ferdinand Hodlers «Die Wahrheit»

Die erste Version von Ferdinand Hodlers «Die Wahrheit»

Zur Verfügung gestellt

Hodler schuf das 196 x 273 Zentimeter grosse Werk 1902. Aufgrund seiner Maltechnik weise das Gemälde diverse konservatorische Probleme auf, schreibt das Kunsthaus Zürich in einer Mitteilung vom Mittwoch. Die Malschicht sei splittrig und pudere ab. Die Farbe hafte schlecht und gefährde die Malerei akut.

Die Restaurierung sei eine delikate Angelegenheit. Sie soll noch dieses Jahr abgeschlossen werden. Ziel des Kunsthauses ist es, beide Fassungen von «Die Wahrheit» nach der Restaurierung nebeneinander zu zeigen. Die Gemälde sollen vom 15. Januar 2013 bis 17. März 2013 präsentiert werden.

Beide sehr verwandten Kompositionen zeigen jeweils in der Mitte eine unbekleidete Frau, die links und rechts von unheimlichen «Dunkelmännern» umgeben ist. Diese wenden sich, symmetrisch angeordnet, von ihr ab. Die erste Fassung ist gemäss Mitteilung archaischer und reduzierter.

Aktuelle Nachrichten