Polemik

Paninis für die Katz

Zum ersten Mal gibt es auch Paninibilder zur Frauen-WM. Jedoch scheint es niemanden zu interessieren.

Zum ersten Mal gibt es auch Paninibilder zur Frauen-WM. Jedoch scheint es niemanden zu interessieren.

Die Fussballerinnen kämpfen in Kanada um den Weltmeister-Titel und an den Kiosks um die Bekanntheit. Zum ersten Mal gibt es auch Paninibilder zur Frauen-WM. Jedoch scheint es niemanden zu interessieren.

Diesen Sommer ist wunderbar. Doch etwas fehlt: das Sammeln von Paninins, weil es keine Fussball-EM oder -WM gibt. Doch die Panini-Firma war kreativ.

Es fehlte in diesem Sommer definitiv an nichts. Viel Sonne, heisse Temperaturen – fast wie in Brasilien. Und doch war da etwas Fundamentales, das fehlte: eine Fussball-WM oder EM. Aber nicht nur das: Es fehlten auch die Paninis. Was haben wir doch gesammelt im letzten Jahr! Und getauscht! Aber irgendwann sind die halb vollen Alben in einer Schublade verschwunden. Ohne Shaqiri, Ronaldo und Messi.

Auch die Panini-Produzenten sind ins Sammel-Loch gefallen. Und deshalb beglücken sie uns nun mit Tierli-Paninis. Wie süss sie doch sind, all die Hündchen, Bären, Kätzchen und Affen. Sogar glitzernde Bilder hat es darunter. Und los gehts wieder ans Kaufen, Tauschen und Einkleben. Nur zu, Sie tun damit ganz viel Gutes. Mit jedem verkauften Sticker-Päckchen unterstützen Sie nämlich nicht nur die Kasse von Panini, sondern auch die des Schweizer Tierschutzes. Und weil die Aktion «eine tierische Mission» auf das Schicksal von schwervermittelbaren Heimtieren aufmerksam macht, werden Sie doch bestimmt noch ein herrenloses Büsi oder Hündli aufnehmen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1