Urlaub
An diesen Destinationen bedroht die Delta-Mutante gerade deine Sommer-Ferien

In manchen Kantonen der Schweiz sind die Sommerferien bereits angebrochen, in allen übrigen starten sie in den nächsten Wochen ebenfalls. Doch der Anstieg der Corona-Fallzahlen an vielen beliebten Feriendestinationen und besonders die Verbreitung der Delta-Variante bereiten Schweizer Urlauberinnen und Urlaubern Sorge.

Leo Helfenberger
Drucken
Teilen
Griechenland ist ein beliebtes Reiseziel.

Griechenland ist ein beliebtes Reiseziel.

Werner Schelbert (Zuger Zeitung)

An den folgenden zehn von Schweizern häufig besuchten Sommer-Destinationen steigen die Fallzahlen gerade an. Geordnet wurden sie nach Zunahme der Fälle gegenüber der Vorwoche. An manchen Orten bewegen sich diese jedoch weiterhin auf tiefem Niveau.

1. Griechenland +110%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +5697

7-Tage-Inzidenz: 53 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 75 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: (Noch) nicht nachgewiesen

In Griechenland wurden in den letzten sieben Tage doppelt so viele Fälle gemeldet wie in der Woche davor. Die Inzidenz ist auf 53 angestiegen. Die hohe Impfquote scheint aber schlimme Krankheitsverläufe weiterhin zu verhindern, die Todesfälle stiegen bislang nicht proportional.

2. Spanien +92%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +55'652

7-Tage-Inzidenz: 118 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 84 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 44 Prozent der Fälle

In Spanien sorgt besonders die Delta-Mutation für einen rasanten Anstieg der Fallzahlen. Fast die Hälfte aller Fälle gehen auf diese hochansteckende Variante zurück. Die Inzidenz schnellte in den letzten Wochen auf 118 hoch.

3. Portugal +57%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +15'122

7-Tage-Inzidenz: 147 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 81 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 75 Prozent der Fälle

In Portugal verhält es sich ähnlich wie in Spanien: hier hat die Delta-Variante jedoch bereits einen Anteil von 75 Prozent an den neuen Fällen erreicht. Die Zahl der neuen Infektionen stieg zunächst nur langsam, seit letzter Woche immer rasanter an.

4. Marokko +55%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +4902

7-Tage-Inzidenz: 13 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 52 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: (Noch) nicht nachgewiesen

Sonne ist hier garantiert: Marokko.

Sonne ist hier garantiert: Marokko.

Keystone

Auch in Marokko sind die Fallzahlen in den letzten Tagen wieder gestiegen. Hier gilt allerdings zu beachten, dass die Testquoten relativ tief liegen und auch nicht zuverlässig auf die Delta-Variante sequenziert wird. So sind die Todeszahlen im Vergleich zu den Fallzahlen hier sehr viel höher als in den übrigen Ländern.

5. Thailand +38%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +40'138

7-Tage-Inzidenz: 58 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 13 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 46 Prozent der Fälle

In Thailand steigen die Zahlen ebenfalls deutlich. Hier wurde sehr lange kaum getestet. In den letzten Tagen sind laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über 40'000 neue Fälle hinzugekommen. Insgesamt wurden der WHO bislang aber nur etwa 300'000 Fälle gemeldet. Auch hier sind die Zahlen also mit Vorsicht zu interpretieren. Trotzdem lässt sich festhalten, dass sich in Thailand eine richtige Corona-Welle anbahnt.

6. Frankreich +36%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +14'633

7-Tage-Inzidenz: 22 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 78 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 39 Prozent der Fälle

Auch den Eifelturm wollen viele gerne im Urlaub sehen. (Symbolbild)

Auch den Eifelturm wollen viele gerne im Urlaub sehen. (Symbolbild)

Keystone

Auch in Westeuropa erhöhen sich die Zahlen an verschiedenen Orten wieder. So scheinen bei unserem westlichen Nachbarn Frankreich die Fallzahlen nicht mehr zu sinken, sondern eher leicht zu steigen. Die 7-Tage-Inzidenz ist aber noch weit von jener der Wellen im Oktober und im April entfernt. Auch hier verbreitet sich die Delta-Variante, in den letzten Tagen hatte sie einen Anteil von 39 Prozent erreicht.

7. Indonesien +36%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +188'553

7-Tage-Inzidenz: 69 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 16 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 94 Prozent der Fälle

Strandferien in Indonesien sind im Moment nicht angesagt.

Strandferien in Indonesien sind im Moment nicht angesagt.

Keystone

In Indonesien sind die Fallzahlen über die letzten Wochen massiv gestiegen. Im Moment befinden sich die täglichen Fallzahlen auf Rekordniveau. Insgesamt wurden im sehr bevölkerungsreichen Inselstaat etwa 2,3 Millionen Fälle gemeldet. Acht Prozent (also die 188'553) davon alleine in der letzten sieben Tagen. Hier hat sich Delta als dominante Variante bereits durchgesetzt und die Impfquote ist im Vergleich zu Europa sehr tief.

8. Kroatien +27%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +606

7-Tage-Inzidenz: 15 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 62 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 32 Prozent der Fälle

Kroatien ist für den Sommer bei sehr vielen Schweizerinnen und Schweizern – besonders für Campingferien – beliebt. Leider sind in den letzten Wochen auch hier die Corona-Fallzahlen gestiegen. Besonders beunruhigend: bereits etwa einem Drittel der Fälle handelt es sich um die hochansteckende Delta-Variante. Trotzdem bewegen sich die Inzidenzen noch auf tiefem Niveau.

9. Mexiko +20%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +34'276

7-Tage-Inzidenz: 27 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 36 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 40 Prozent der Fälle

In Mexiko steigen die Fallzahlen und die Inzidenzen stetig. Auch hier dürfte wohl die Verbreitung der Delta-Variante ihren Teil zu dieser Entwicklung beitragen. Die Impfquote bewegt sich – verhältnismässig – ebenfalls auf tiefem Niveau.

10. Italien +7%

Fallzahlen letzte 7 Tage: +5341

7-Tage-Inzidenz: 9 auf 100'000 Einwohnende

Impfquote: 83 Dosen verabreicht pro 100 Einwohnende

Delta-Variante: 30 Prozent der Fälle

In Italien ist in den letzten Tagen ein leichter Anstieg zu beobachten. Die Inzidenz bewegt sich dabei aber auf so tiefem Niveau, dass es sich auch um eine vorübergehende Häufung von Fällen handeln könnte. Die Impfquote bei unserem südlichen Nachbarn ist gut, doch auch hier macht sich die Delta-Variante breit.

Aktuelle Nachrichten