Muhen

Zu schnell in die Autobahnausfahrt: 25-jähriger Audi-Fahrer verursacht Selbstunfall

Ein Audi-Fahrer verursachte am Sonntagmorgen einen Unfall. (Symbolbild)

Ein Audi-Fahrer verursachte am Sonntagmorgen einen Unfall. (Symbolbild)

Ein Autolenker verlor, beim Verlassen der Autobahn, die Beherrschung über sein Fahrzeug und verursachte einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Den Führerausweis musste der Lenker abgeben.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 28. Juni 2020 kurz nach 9 Uhr, wie die Kantonspolizei mitteilt. Ein 25-jähriger Autolenker befuhr mit seinem Audi A6 die Autobahnausfahrt Aarau West in Richtung Zürich. Da er seine Geschwindigkeit offenbar nicht anpasste, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Auto und verursachte einen Selbstunfall.

Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Führerausweis wurde durch die Kantonspolizei Aargau, zu Handen der Entzugsbehörde, abgenommen.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1