Zug
Schaf-Alarm! Zuger Polizisten retten Tier vor sicherem Tod

Tierischer Einsatz für die Zuger Polizei: Ein Schaf hat am Wochenende Reissaus genommen und ist auf die Autobahn eingespurt. Menschen wurden keine verletzt.

Drucken
Teilen
Tierischer Einsatz für die Zuger Polizei: Ein Schaf lief auf die Autobahn

Tierischer Einsatz für die Zuger Polizei: Ein Schaf lief auf die Autobahn

Kapo ZG

Am Samstagnachmittag erreichten die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei kurz vor 15 Uhr rund zehn Notrufe mit aussergewöhnlichem Inhalt: Ein Schaf hatte sich auf die Autobahn A4 verirrt!

Den sofort ausgerückten Patrouillen kam das Tier bei Küssnacht SZ auf dem Pannenstreifen entgegengelaufen. Es aus der Gefahrenzone zu bringen, gestaltete sich nicht ganz einfach. Zwar konnte der drohende Verkehrstod abgewendet werden, doch hielt das verletzte Tier hartnäckig einen grossen Sicherheitsabstand zu den Einsatzkräften ein.

So blieb es vorerst auch für den schnellsten Zuger Polizisten unerreichbar. Erst als es über die Leitplanke sprang, konnten die Retter das Schaf beruhigen und zusammen mit dem inzwischen ebenfalls eingetroffenen Besitzer in Sicherheit bringen. Woher die Verletzungen stammen, ist unklar.

Wie sich zeigte, war das Tier in Rotkreuz ausgebüxt und dort via Autobahneinfahrt auf die Nationalstrasse in Richtung Süden gelaufen. Ob es wegen der prognostizierten Regentage in wärmere Gefilde verreisen wollte?

Aktuelle Nachrichten