Basel

Mann wird brutal ausgeraubt - jetzt sucht die Polizei nach Zeugen

Die Polizei fahndet jetzt nach den Tätern.  (Symbolbild)

Die Polizei fahndet jetzt nach den Tätern. (Symbolbild)

Mehrere Personen haben einen 45 Jahre alten Mann überfallen, ihn ausgeraubt und verletzt. Die Polizei sucht nun nach ihnen und erhofft sich auch von Zeugen Aufklärung.

Am 05.06.2020, ca. 23.45 Uhr wurde am Matthäuskirchplatz ein 45-jähriger Mann ausgeraubt. Dabei wurde er auch verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich der Mann auf einer Parkbank bei der Kirche, Höhe Müllheimerstrasse, aufhielt. Plötzlich kamen vier Personen, zwei Männer und zwei Frauen, von der Feldbergstrasse her, auf ihn zu. Einer der Unbekannten schlug den 45-Jährigen unvermittelt zu Boden. Anschliessend wurden ihm das Smartphone und die Kopfhörer geraubt. Die Täter flüchteten in Richtung Bläsiring.

Einige Passanten eilten dem Verletzten zu Hilfe und alarmierten die Polizei. Eine sofortige Fahndung verlief allerdings erfolglos. Das Opfer erlitt eine Kopfverletzung und musste in die Notfallstation eingewiesen werden.

Gesucht werden:

1. Unbekannter, männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm gross, sehr schlank, kurze schwarze Haare, sprach gebrochen Deutsch

2. Unbekannte, weiblich, ca. 155 cm gross, feste Statur, trug graues T-Shirt und schwarze Leggins, führte einen Hund mit sich

Gesucht werden auch eine weitere Frau und einen weiterer Mann, zu denen es bisher keine Angaben gibt. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11 oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1