Däniken

Kein Helm getragen: Beifahrer wird nach Motorradunfall mit Helikopter ins Spital geflogen

Der 16-jährige Beifahrer musste mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. (Symbolbild)

Der 16-jährige Beifahrer musste mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. (Symbolbild)

In Däniken verletzte sich am Dienstagabend ein Jugendlicher, welcher auf einem Motorrad auf dem Beifahrersitz mitfuhr, nach einem Sturz schwer. Er musste mit einem Helikopter der Lions Air Group in ein Spital geflogen werden.

Am Dienstag, circa um 21.10 Uhr, war ein 18-jähriger Motorradlenker mit einem 16-jährigen Mitfahrer auf einem Kiesweg zwischen Güter- und Walkistrasse in Däniken unterwegs.

Aus noch zu klärenden Gründen verlor der Beifahrer den Halt und stürzte rückwärts vom Motorrad. Da er keinen Helm trug, zog er sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und musste mit einem Helikopter der Lions Air Group in ein Spital geflogen werden. Der Motorradlenker blieb unverletzt. (kps)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1