Die Anwohner hörten am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr verdächtige Geräusche. Sie schauten nach und sahen, wie zwei Personen mit Spraydosen in der Hand aus einer Unterführung in der Nähe der Post traten. Wie sich bald zeigte, hatten diese dort die Wände versprayt.

Von den Anwohnern gerufen fahndete die Polizei nach den beiden Unbekannten, die weggerannt waren. Eine Patrouille der Kantonspolizei fasste die beiden wenig später.

Der Schaden durch die Farbschmierereien beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 2'000 Franken. Die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren müssen sich nun wegen Sachbeschädigung vor der Jugendanwaltschaft verantworten