Spoofing

Fedpol warnt: Telefonbetrüger missbrauchen Nummer der Bundesbehörde

Betrüger missbrauchen die Rufnummer des Fedpol und versuchen Personen, mit falschen Informationen unter Druck zu setzen. (Symbolbild)

Betrüger missbrauchen die Rufnummer des Fedpol und versuchen Personen, mit falschen Informationen unter Druck zu setzen. (Symbolbild)

Spoofing-Alarm in der Schweiz: Aktuell missbrauchen Betrüger die Telefonnummer des Fedpol, wie das Bundesamt für Polizei auf Twitter mitteilt. Unter dem Vorwand, beim Fedpol zu arbeiten, würden sie Personen kontaktieren und versuchen, sie mit falschen Informationen unter Druck zu setzen. 

Die Bundesbehörde warnt via Twitter, nicht auf den Betrug hereinzufallen. Das Fedpol würde nie Geld oder persönliche Daten von Personen am Telefon einfordern.

Immer wieder greifen Betrüger auf die «Spoofing»-Methode zurück. Mittels einer technisch manipulierten Rufnummer geben sie sich beispielsweise als falsche Polizisten aus und versuchen Personen unter dubiosen Anweisungen Geld abzuknöpfen. Die Kantonspolizei Aargau rät in solchen Fällen, Anrufe nicht entgegen zu nehmen oder am Telefon keine Angaben über finanzielle oder persönliche Verhältnisse zu machen.

Aktuelle Polizeibilder vom Januar:

(sam)

Meistgesehen

Artboard 1