Verkehr
Ein 96-Jähriger wird von einem Lastwagen erfasst und stirbt – der Fahrer bemerkte den Unfall nicht

Auf dem Basler Marktplatz waren am Dienstagmorgen die Polizei und die Feuerwehr im Einsatz. Bei einem Unfall wurde eine Person tödlich verletzt. Ein Bereich auf den Tramgleisen wurde abgesperrt. Der ÖV war während mehreren Stunden blockiert.

Merken
Drucken
Teilen
Der Einsatz auf dem Marktplatz.

Der Einsatz auf dem Marktplatz.

Zur Verfügung gestellt

Wie die Kantonspolizei Basel-Stadt am Dienstagnachmittag mitteilt, ist es am Morgen zu einem Unfall beim Marktplatz gekommen. Ein 96-jähriger Fussgänger sei vor dem Singerhaus von einem Lastwagen erfasst worden, heisst es in der Mitteilung. Er wurde so schwer verletzt, dass er seinen Verletzungen noch am Unfallort erlag.

Vom Unfall habe der 31-jährige Lastwagenlenker nichts mitbekommen, weshalb er seine Fahrt fortsetzte. Beim Hotel Drei Könige konnte ihn die Kantonspolizei schliesslich anhalten. Er gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben.

Gegenstand der Ermittlungen ist ausserdem, weshalb der Lastwagenlenker überhaupt auf der für den Individualverkehr gesperrten Strasse fuhr. Alkoholisiert war der Lenker nicht. Anwesende Personen wurden von einem Care-Team betreut.

Der öffentliche Verkehr in der Innenstadt ist blockiert.

Der öffentliche Verkehr in der Innenstadt ist blockiert.

Kenneth Nars

Wegen des Unfalls war der Tram- und Busverkehr in der Stadt auf den Linien 6, 8, 11, 14, 15 und 16 über mehrere Stunden blockiert. Es verkehrten Ersatzbusse auf den beiden Linien Brausebad - Schützenmattstrasse - Heuwaage und Riehenring - Musical Theater - Dreirosenbrücke. Unterdessen konnte die Blockierung behoben werden. Wie die BVB mitteilen, könne es jedoch noch zu Folgeverspätungen zu Abweichungen gegenüber dem Online-Fahrplan kommen.