Polizeieinsatz

Bieler Betreibungsamt nach Bombendrohung evakuiert

Die Strasse wurde von der Polizei abgesperrt. (Symbolbild)

Die Strasse wurde von der Polizei abgesperrt. (Symbolbild)

Die Berner Kantonspolizei hat kurz vor Dienstagmittag in Biel wegen einer Bombendrohung ein Gebäude evakuiert. Offenbar handelt es sich um das Betreibungsamt.

Die Bombendrohung sei am Dienstag, kurz vor 11.30 Uhr, «bei einer Verwaltungsbehörde an der Kontrollstrasse» eingegangen, teilen die Kantonspolizei Bern und die regionale Staatsanwaltschaft mit. Alle sich im Gebäude befindenden Personen seien evakuiert und die Kantonspolizei Bern aufgeboten worden.

Nach umfangreichen Abklärungen konnte in Absprache mit dem Regierungsstatthalter des Verwaltungskreises Biel kurz nach 12.30 Uhr Entwarnung gegeben und die Evakuation aufgehoben werden. Die Angestellten konnten wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Ermittlungen zur Urheberschaft der Drohung sind im Gang.

Von der Bombendrohung betroffen war das Gebäude an der Kontrollstrasse 20, in dem unter anderem das Betreibungsamt untergebracht ist. Die Drohung ging gegen 11.30 Uhr ein. Die Polizei sperrte das Gebiet ab, wie Leserfotos auf den Internetportalen von 20Minuten und Blick zeigten. (szr/sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1