Unfall
Beim Einwassern: Statt Boot geht Auto im Walensee baden

Das Einwassern seines Boots ist einem 68-jährigen Mann gründlich misslungen. Am Ende rutschte das Fahrzeug mit Anhänger in den See. Der Mann blieb unverletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden.

Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden.

Keystone

(rwa) Ein 68-Jähriger wollte am Sonntagmorgen sein Boot in Mühlehorn am Walensee einwassern. Dazu fuhr er rückwärts die Laderampe runter. Nachdem er die erforderliche Wassertiefe erreicht hatte, begann das Auto jedoch tiefer in den See abzurutschen. Es half auch nichts, dass der Mann die Bremse betätigte, wie die Glarner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Als das Fahrzeug weiter abrutschte, brachte sich der Mann rechtzeitig in Sicherheit. Für die Bergung kam ein mobiler Kran und ein Taucher zum Einsatz. Am Auto entstand nach Polizeiangaben erheblicher Schaden.