Autobahn
122 km/h statt 60 km/h: Raser unterwegs in Baselland

Auf der A 18 bei Muttenz erwischte die Polizei einen Raser. Den Führerschein hatte er danach los.

Drucken
Teilen
Raser gefährden nicht nur sich, sondern auch andere. (Symbolbild)

Raser gefährden nicht nur sich, sondern auch andere. (Symbolbild)

Thinkstock

Am Samstagabend, kurz nach 21 Uhr, registrierte die Polizei Basel-Landschaft im Rahmen einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A18 bei Muttenz kurz vor dem Schänzli-Tunnel einen Autofahrer, welcher mit massiv übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Basel unterwegs war.

Die Messung ergab, nach Abzug der gesetzlichen Toleranz, eine Geschwindigkeit von 122 km/h; auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 60 km/h zulässig. Es handelt sich bei dieser Geschwindigkeitsübertretung um einen Raserfall gemäss Strassenverkehrsgesetz.

Der 50-jährige Franzose konnte bei der Ausreise nach Frankreich durch das Grenzwachtkorps kontrolliert und der Polizei Basel-Landschaft übergeben werden. Er musste seinen Führerausweis abgeben. Ausserdem wurde das Fahrzeug auf Weisung der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft beschlagnahmt. (has)

Aktuelle Nachrichten