Vereinsmusik Kriegstetten

Winterkonzert der Vereinsmusik Kriegstetten

megaphoneVereinsmeldung zu Vereinsmusik Kriegstetten

Am 7./8. Dezember 2019 fand das Winterkonzert der Vereinsmusik Kriegstetten unter der Leitung von Hans Burkhalter statt. Für zwei Stunden tauchte das Publikum unter dem Motto «Ski you later» in eine verschneite Winterlandschaft zu den Skifahrern, Eiskunstläufern, Eishockeyspiele und Après-Skigängern ab.

Samstagabend, um 19.45 Uhr. Die Turnhalle in Oekingen, die einem das Gefühl gab, in einer Winterlandschaft angekommen zu sein, war noch nie so voll. Bis auf den letzten Stuhl waren alle Plätze besetzt. Nach einem gemütlichen Nachtessen wartete das Publikum gespannt auf den Konzertbeginn. Pünktlich um 20.00 Uhr ging es los! Die Vereinsmusik betrat die Bühne. Verkleidet als Skifahrer, Eishockeyspieler, Schneemänner und Eiskunstläuferinnen etc. gaben sie den Zuschauern das Gefühl, auf einem Berg zu stehen.

Nach «Game of Thrones» von Ramin Djawadi begrüsste Gigi von Arosa, gespielt von Manfred Müller, das Publikum. Gigi musste aber sogleich eine Norwegerin abholen, um ihr das Skifahren beizubringen. Mit dieser Szene wurden die Zuhörer in eine Geschichte, rund um und mit Gigi verwickelt. Diese wurde durch die passenden Stücke, so «Norwegian Rondo» von Philip Sparke, zu Ehren der Norwegerin, umrahmt. Das Motto «Ski you later» galt als roter Faden. Die Stücke/der Hintergrund, drehte sich immer um das Thema Winter, Berge, Wintersport oder Après-Ski. Zum Beispiel «Frosty the Snowman» von Gene Autry, bei dem ein Schneemann als Posaunensolist, Philipp Leuenberger, die Aufmerksamkeit auf sich zog.

Zwei Air-Force Piloten mit ihren fliegenden Kisten stimmten in der zweiten Hälfte des Konzertes das Après-Ski ein. Der Stimmungsumbruch war deutlich zu spüren. Die Konzerthaltung wurde aufgebrochen, das Publikum wurde lockerer und fing an, sich auf den Stühlen zu bewegen. Daran Schuld waren Stücke wie «Despacito» von Justin Bieber. Der Höhepunkt des Konzertes war das letzte offizielle Stück des Abends bei dem ein bisschen «urchige» Stimmung in die Halle gebracht wurde. Bepackt mit Schwizerörgeli und Bass gab die Vereinsmusik noch einmal ihr Ganzes und hinterliess eine fröhliche Stimmung in der Halle.

Meistgesehen

Artboard 1