In absehbarer Zeit, mit Jahrgang ab 1955 tritt die zweite Generation der sogenannten Babyboomer in den Ruhestand. Diese Zeit soll sinnvoll und sinnstiftend genutzt werden. Doch die wachsende Altersgruppe, die jetzt das sechste Jahrzehnt überschreitet, hat andere Bedürfnisse und bringt andere Voraussetzungen mit als noch vor Jahrzehnten. Für die Gesellschaft und Freiwilligen-Organisationen ist sie deshalb Herausforderung und Bereicherung zugleich. Deshalb widmet sich das 4. BENEVOL Forum im November den Wünschen und Motiven dieser Generation, um sie besser als Freiwillige zu gewinnen.

Keine Generation älterer Menschen war besser qualifiziert als die heutige und keine hatte im Schnitt noch gute 20 Jahre vor sich. Älterwerden stellt keineswegs das Ende der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben dar. Im Gegenteil: Viele Menschen im dritten Lebensalter wünschen sich eine zweite Karriere, ob in bezahlter oder unbezahlter Tätigkeit. Wer heute pensioniert wird, will sich nicht nur zurückziehen und die Seele baumeln lassen, sondern neue Chancen packen und bisher vernachlässigte Kompetenzen einsetzen, zum Beispiel einen Verein gründen oder eine Weiterbildung absolvieren.

Was können, was wollen, was braucht die Generation 60 plus? Das sind die zentralen Fragen der nächsten Ausgabe des BENEVOL Forums, das im November in Olten und in Aarau stattfindet. Für das Referat konnte der Psychologe Dr. Stefan Güntert gewonnen werden, Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz und Mitautor des Buches „Psychologie der Freiwilligenarbeit - Motivation, Gestaltung und Organisation“.

Das BENEVOL Forum richtet sich an Freiwilligen-Koordinatorinnen und -Koordinatoren beziehungsweise an Organisationen, die mit Freiwilligen arbeiten. Sie erhalten Einblick in die Wünsche, Motive und Ansprüche für ein freiwilliges Engagement, erfahren mehr über das Potenzial und setzen sich mit den optimalen Rahmenbedingungen für diese Generation auseinander. Danach wird in Gruppen weiterdiskutiert. Der Austausch kann beim anschliessenden Apéro weiter vertieft werden.

Anmeldung für Olten, Forum vom 17. November, 17 bis 19.30 Uhr: rosmarie.wyss@benevol-so.ch, Tel. 062 212 26 45

Anmeldung für Aarau, Forum vom 15. November, 17 bis 19.30: ines.walter@benevol-aargau.ch, Tel. 062 823 30 44