Robert Keller, Nachwuchschef im Aargauer Schiesssportverband (AGSV), freute sich über die stabile Beteiligung am «Aargauer Zähni» und an den guten Resultaten am Finaltag. Über 300 Schützinnen und Schützen nahmen an der 34. Austragung dieses Nachwuchsschiessens mit Druckluftwaffen teil.

«Das ist im Winter unser wichtigster Nachwuchsanlass an der Basis. Die Zuspruch ist Jahr für Jahr erfreulich», bemerkte AGSV-Kantonalpräsident bei seinem Finalbesuch im Badener Schiesskeller.

Spannender Kampf

Den zweiten Sieg bei ihrer letzten Teilnahme realisierte die aufstrebende Oberentfelder Gewehrschützin Marion Obrist. Die 16-jährige Suhrentalerin erzielte stehend frei mit 181 Punkten aus 20 Schüssen das Tagesbestresultat. Der um ein Jahr jüngere Michel Hirt von den Sportschützen Obersiggenthal musste sich um einen Zähler geschlagen geben.

Volle Konzentration bei Fiona Kitanovic, die in der U15-Kategorie stehend frei mit 171 Punkten Rang 2 erreichte.

Volle Konzentration bei Fiona Kitanovic, die in der U15-Kategorie stehend frei mit 171 Punkten Rang 2 erreichte.

Ebenso spannend verlief der Goldkampf in der U15-Kategorie. Hirts Vereinskollegin Ana Marija Pavlovic erreichte 172 Punkte und liess Fiona Kitanovic und Patrizia Schneider um je einen Ring hinter sich.

Kompletter Medaillensatz für Obersiggenthal

Der U15-Sieg mit aufgelegter Waffe ging an Idris Zuncevski von den Luftgewehrschützen Zufikon. In der U13-Altersklasse mit fester Auflage erzielten der Würenlinger Cedric Schneider und Aurelia Wichtermann von den Suhrer Sportschützen je 180 Punkte. 8:7 Volltreffer entschieden zugunsten von Schneider. Bronze gewann der Freiämter Tom Burri mit 179 Ringen.

Mit einem kompletten Medaillensatz schnitten die Sportschützen Obersiggenthal am besten ab. Über je zwei Podestplätze freuten sich die Luftgewehrschützen von Zufikon und Muri-Freiamt sowie die Sportschützen Suhr.

Dominik Iten mit ruhiger Hand

Mit der Pistole feierte Dominik Iten seinen zweiten Kategoriensieg nach 2015. Der für den SSV Muri schiessende 15-jährige Wohler kam mit 20 Schüssen auf 172 Punkte. Damit distanzierte er stehend frei Raoul Mattmann vom PC Fahrwangen um drei Zähler. Dessen Vereinskollege Thierry Suhner musste sich nach dem letztjährigen U15-Sieg mit Rang 3 begnügen.

Dominik Iten, der beste Pistolenschütze stehend frei am «Aargauer Zähni».

Dominik Iten, der beste Pistolenschütze stehend frei am «Aargauer Zähni».

Einen Westaargauer Zweikampf um den diesjährigen U15-Sieg lieferten sich die Zofingerin Jana Badertscher und der Kölliker Rogerio Jörg. Mit 169:168 gewann die Schützin. Bei den Jüngsten bis 12 Jahre erreichte der Mühlethaler Simon Ruf mit 178 Punkten das höchste Pistolenresultat. Ayleen Paolozzi vom PC Fahrwangen eroberte mit drei Zählern Rückstand Silber. In der Gesamtmedaillenbilanz schwang Fahrwangen trotz fehlendem Sieg mit vier Podestplätzen klar obenaus.

Das Siegerpodest bei den Pistolenschützen U15 mit: (von links) Rogerio Jörg (2.), Jana Badertscher (1.) und Riccardo Mattmann (3.).

Das Siegerpodest bei den Pistolenschützen U15 mit: (von links) Rogerio Jörg (2.), Jana Badertscher (1.) und Riccardo Mattmann (3.).