Handballverein Olten

Starke Mannschaftsleistung führt zu zweitem Sieg in der Rückrunde

megaphoneVereinsmeldung zu Handballverein OltenHandballverein Olten

Am Sonntagabend um 18:00 Uhr stand in Herzogenbuchsee ein weiteres Spiel für die Frauen des HV Olten auf dem Programm. Nun galt es, die gute Leistung vom letzten Samstag gegen den TV Zofingen zu bestätigen.

Man merkte von Anfang an, dass die Oltnerinnen auch für dieses Spiel gut vorbereitet waren und vor allem gewillt waren, zu siegen. Auf dem Platz herrschte eine gute Stimmung und nach zwei Minuten konnte das Gastteam den ersten Treffer erzielen. Durch Geduld im Angriff kamen die Spielerinnen des Trainerduos Bichsel und Romeo immer wieder zu guten Chancen, jedoch wurden nicht alle davon ausgewertet, es gab viele Latten- und Pfostenschüsse.

Im Gegenzug wurde dem HV Herzogenbuchsee das Angriffsspiel schwergemacht. Es gelangen zwar einige gute Abschlüsse aus der zweiten Reihe, aber die gute Deckungsarbeit führte meistens zu Abschlüssen, die die Torhüterin gut halten konnte. Dadurch war es den Oltnerinnen möglich, stets im Vorsprung zu sein oder zumindest ein Unentschieden zu halten. Durch das gute Rückzugverhalten der Rückraumspielerinnen konnten auch schnelle und einfache Gegenstosstore verhindert werden.

Das Team-Time-Out des Heimteams in der ca. 20. Minute führte zu einem Wechsel in der Defensive. Neu wurde Nadia Colvin, welcher vorher einige Tore durch gute 1:1 Aktionen gelangen, aus dem Spiel genommen. Anders als auch schon konnten die Spielerinnen des HVO gut auf diese neue Situation reagieren und das Heimteam konnte keinen wirklichen Vorteil daraus ziehen. Zur Pause stand es 13:11 aus Sicht des HV Olten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Spiel: Der HVH versuchte durch unterschiedliche Deckungssysteme das Angriffsspiel der Oltnerinnen zu stören. Diese reagierten aber auf die neuen Situationen mit guten Lösungen und spielten sich mit Geduld einige Chancen heraus. Die Deckung stand weiter solide, wobei es kleine Unaufmerksamkeiten gab, die zu einfachen Toren für den HVH führten. Diese Unkonzentriertheiten deuteten auf die aufkommende Müdigkeit der Spielerinnen hin, da es vor allem auf den zentralen Positionen fast keine Wechselmöglichkeiten gab. Auch im Angriff schlichen sich für eine kurze Phase einige technische Fehler ein, welche das Heimteam noch einmal etwas aufrücken liessen. Die Oltnerinnen liessen sich aber davon nicht beirren und hatten nach einigen Minuten die Oberhand zurück.

Alles in allem war dieser Sieg wiederum auf eine sehr gute Teamleistung und die gute Stimmung im Team des HV Olten zurückzuführen. Hätte man die eindeutigen Chancen vor allem in der 1. Halbzeit noch besser genutzt, wäre das Resultat wohl noch etwas deutlicher ausgefallen. Am Ende stand es 27:22 aus Sicht der Oltnerinnen.

Weiter so!

Cedrine Zanitti

Meistgesehen

Artboard 1