HV Olten gegen US Yverdon oder Zweiter gegen Dritter –
so heisst die Affiche in der Schachenhalle.

Der HVO errang vor Wochenfrist einen wichtigen Sieg in Muotathal. Lange mussten die Oltner hart arbeiten und teilweise zittern, bis die beiden Punkte gegen einen, wie immer physisch und kämpferisch starken Gegner im Trockenen waren. Das Team bewies eine tolle Moral, steckte auch nach einem Dreitorerückstand nicht auf und zeigte seine technischen Fähigkeiten vor allem in den letzten 10 Minuten des Spiels klar auf. Obwohl einige Spieler an diesem Tag nebst einem Morgentraining auch noch ein Juniorenspiel in den Knochen hatten, wollte man unbedingt das Punktepaar und nahm dieses am Ende nicht unverdient nach Olten.

Mit diesem wichtigen Erfolg im Gepäck geht es nun gegen Yverdon weiter, welches verlustpunktmässig dem HVO mit nur einem Zähler im Nacken liegt. In der Westschweiz verlor man das Hinspiel mit 31:33. Somit ist eine Rechnung mit den Romands offen und der Ausgang der Partie wird voraussichtlich richtungsweisend sein, wer am Ende den zweiten Tabellenplatz erreicht.

Hopp Oute!

Marco Lorenz