Naturnetz Olten

Pilze, Eichhörnchen und Käfer – oder die Lust am Entdecken

megaphoneVereinsmeldung zu Naturnetz OltenNaturnetz Olten

Pilze, Eichhörnchen und Käfer – oder die Lust am Entdecken

Gegen 400 Kinder, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, erlebten einen spannenden Waldtag im Bannwald Olten. Zum 14. Mal organisierte der Verein Naturnetz Olten den Waldtag, dieses Jahr für die Klassen von Bannfeld- und Hübeli-Schulhaus. Anwohnern und Spaziergängern mochten fröhliche Stimmen von Kindern auffallen: Diese bewegten sich mit ihren Begleitpersonen zwischen den zwölf Posten. Waldpädagoginnen, Forstmitarbeitende, Pilzkundler und Jäger liessen hier die Kinder an der spannenden Welt des Waldes teilhaben.

„Ich cha Sache aluege, woni süscht ned gsehne – und jetzt gohni zum Loch im Baum go luege, was dört versteckt isch…“ staunt ein Kindergartenkind, das mit Hilfe eines Spiegels die Unterseite eines Baumpilzes betrachtet.

Im Vordergrund steht das Erleben des Waldes mit all seinen Facetten, vom feuchten Boden zu den raschelnden Blättern, den Ästen, Zweigen und stämmigen Bäumen: Welche Pflanzen und Tiere kommen da vor? Wie überlebt das Eichhörnchen den Winter? Doch auch einander nachjagen, fangen, springen, hüpfen ist erlaubt! Ohne Hilfe über liegende Baumstämme zu klettern, stärkt das Selbstvertrauen.

Die grösseren Kinder bauen Seilkonstruktionen, lernen wie man ohne Streichhölzer, aber mit Ausdauer ein Feuer entfacht; oder erkunden mit der Lupe kleinste Lebewesen im toten Holz. Sie lernen mit Hilfe von Mitgliedern des Pilzvereins Olten und Umgebung die faszinierende Welt der Pilze kennen; sind dabei, wenn der Forstbetrieb Unterer Hauenstein einen Baum fällt, und erkunden mit der Jagdgesellschaft Homberg das versteckte Leben der Wildtiere.

Silvia Meister Gratwohl

Meistgesehen

Artboard 1