In einer stimmungsvollen Sporthalle Birsfelden starteten die beiden Teams ausgeglichen in die Partie. Nach 25 Minuten stand es 9:10 ehe die Winterthurer in der Person von Manuel Zehnder den Turbo einlegten und bis zur Pause auf 10:14 davon zogen.

In Halbzeit 2 konnte zuerst der TVB das Score wieder auf 14:15 verkürzen. Danach folgte ein totaler Einbruch und der TVB verlor diese wichtige Partie mit 21:28. Damit verharrt der TV Birsfelden weiter auf der Position der roten Laterne.