Landhockey Herren, 10. Runde in Genf

In der Romandie konnte sich der HCO gegen Servette HC Genf durchsetzen, allerdings erst nach Penaltysschiessen. Damit festigt Olten seine Position in der oberen Tabellenhälfte und die Playoffs sind zum Greifen nah!

Coach Wintenberger durfte in der Meisterschaft im Mittelfeld wieder auf die Dienste des argentinischen Ausnahmekönners Bergler zählen. Trotzdem waren es die Gastgeber, die in dieser Partie den Ton angaben. So erarbeiteten sich die Romands in der Startphase aufgrund mehrerer Strafecken ein klares Chancenplus, während  Olten nur auf Kontermöglichkeiten wartete. In der 20. Minute fiel das längst verdiente 1:0 für den Gastgeber via Strafecke. Olten reagierte sofort und wurde wenige Minuten später mit einer Strafecke belohnt: Diese Chance nutzte der HCO durch Knabenhans eiskalt zum 1:1 aus. Der Schlenzball schlug mit einer ungeheuren Wucht im Genfer Tor ein, weshalb dem Genfer Tormann keine Abwehrmöglichkeit blieb. HCO- Coach Wintenberger verstärkte danach die Abwehr und Olten kassierte vorerst keinen Treffer mehr.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielgeschehen Die Genfer waren mehrheitlich in Ballbesitz, Olten zeigte sich gewohnt zweikampfstark. Die Gastgeber starteten nun ein wahres Offensivspektakel, doch das Oltner Bollwerk um Torwart Müller liess sich nicht überwinden. Allein Torwart Müller hielt mit mehreren tollen Paraden sein Team im Spiel. Offensiv blieb der HCO seinen Fans Einiges schuldig. Auch die heikle Schlussphase überstand Olten schadlos und das Penalty- Shootout sollte über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die Gäste zeigten Nervenstärke, wobei erneut Müller mit Abwehrreflexen den Unterschied machte!

Telegramm

Servette HC Genf : HC Olten 1:1 (1:1), 2:4 nach Penalty- Shootout

Genf, Stade de Richemont.- SR: Fürst.- 100 Zuschauer.- Tore: 20. Arnaud Becuwe (KE)  1:0.  25. Knabenhans (KE) 1:1.

Bem.: HCO- Torschützen Shootout (Gassner, Muggli und Knabenhans)

Kader HC Olten: Müller, Rogger; Gassner, Joy, Hunziker, Hengartner, Knabenhans, Wintenberger, Studemann, Eismann, N. Muggli, D. Schärer., C. Schärer, Hug, Bergler.