HC Olten

HC Olten unterliegt Luzern im Halbfinale!

megaphoneVereinsmeldung zu HC Olten

NLA- Hallenhockey Herren, Finalrunde

Der Oltner Stadtklub verlor gegen Luzern das Halbfinalspiel mit 0:8. Dabei waren die Oltner in der ersten Halbzeit ein ebenbürtiger Gegner. Im Spiel um Rang  drei gab es nochmals eine Niederlage gegen Basel.

Das entscheidende Spiel  in der Schweizer Hallenmeisterschaft  stand 10 Minuten torlos, ehe Strafeckenschütze Schwer das erste Mal für Luzern traf  Dabei hatte der Schiedsrichter eine umstrittene Strafecke gepfiffen. Zuvor hatte Olten zahlreiche Chancen nicht genutzt! Kurz vor der Pause erhöhten  die Luzerner auf 0:2, zu einem sicherlich psychologisch unglücklichen Zeitpunkt; wieder hiess der Torschütze Schwer, diesmal allerdings aus dem Spiel heraus.  

Die Pause sollte neue Energie bringen. Trainer Joy nutzte all seine Redekunst, um den einen oder anderen Spieler aufzumuntern. Doch Luzern wollte den Sack zumachen! Greder  erhöhte bis zur 25. Minute das Skore auf 0:4, der Match war entschieden.

Jetzt versuchte der Stadtklub mit der Brechstange ins Spiel zurückzukehren Doch statt einen Ehrentreffer zu erzielen, kassierte man vier (!) weitere Tore!

Der HCO wurde in diesem Spiel unter Wert geschlagen, denn zu Beginn hatte man einige Torchancen,  wurde dann aber Opfer des Schiedsrichters, der grosszügig Strafecken verteilte.

Gegen Basel ging es noch um Platz drei, ansonsten hatte dieses Spiel Charakter eines Freundschaftsspiels.  Das Spiel war sehr ausgeglichen und so stand es nach zwanzig Minuten 3:3. Danach gelang Basel mehr als Olten, das trotz Chancenplus im Abschluss sündigte.  So schossen die Rheinstädter noch zwei Tore, was den Sieg in diesem Platzierungsspiel bedeutete.

Telegramme

HC Olten   : Luzerner SC 0:8 (0:5)

Wettingen ,Tägerhard.- 150 Zuschauer.-  Tore: 10. Schwer 0:1 .19. Schwer 0:2. 22. Greder 0:3. 25. Greder O:4 . 30. Greder 0:5. 35. Greder 0:6. 37. Greder 0:7. 39. Greder 0:8.

Basler HC  : HC Olten 5:3 (3:3)

Wettingen, Tägerhard.- 150 Zuschauer.-  Tore: 5. Dötsch (KE) 1:0. 7. D. Schärer 1:1. 10. Eismann 1:2. 15. Bonvin 2:2. 17. .Schärer D. 2:3. 19. Stomps  3:3 (KE). 30. Bonvin 4:3. 20. Thoma 53.

HC Olten: Müller, Rogger; Gassner, Hengartner, Knabenhans, Wintenberger, C. Schärer, Studemann, Eismann, N. Muggli, D. Schärer., Hug.

Meistgesehen

Artboard 1