NLA- Landhockey Herren,  8. Runde  2018/2019

In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Spiel gegen BB Genf behielt der HC Olten letztlich die Oberhand. Olten lag lange mit 3:1 in Führung, doch die Romands skorten mit mirakulösen Treffern und Sekunden vor Spielende gelang ihnen sogar noch der Ausgleich. Immerhin entschied der HCO das Shootout mit 4:3 für sich.

Verstärkt mit dem argentinischen Jugendnationalspieler Bergler nahm der HCO dieses Spiel in Angriff.  Man wollte unbedingt gewinnen, doch in der 10. Minute gab es einen ersten Rückschlag: Die Oltner Abwehr sah beim Führungstor der Gäste nicht gut aus, Apothéloz konnte völlig unbedrängt einschieben. Jetzt reagierte der HCO: Innert sieben Minuten verwandelten die Oltner einen Rückstand in eine 3:1- Führung! Der Oltner Stadtklub zelebrierte nun Kombinationshockey vom Feinsten und hätte zur Pause aufgrund der vielen Chancen deutlich höher führen müssen!

Nach dem Seitenwechsel kamen die Romands besser ins Spiel und hatten mehr Spielanteile. Mit einem Strafeckentor verkürzten sie auf 3:2. In der 48. Minute gelang Agustin der Ausgleichstreffer mit einem sehenswerten Backhandschuss in den Torwinkel! Damit war das Duell neu lanciert und der HCO setzte wieder offensive Akzente. Bei einer missratenen Strafecke kam Wintenberger ausserhalb des Schusskreises unverhofft an die Kugel und passte zu Muggli, der aus der Drehung zum vielumjubelten 4:3 traf. Die Platzherren versuchten nun diesen Vorsprung über die Zeit retten. Doch die Genfer gaben nicht auf und es lief bereits die letzte Minute als  noch einmal ein Flankenball quer durch  den Oltner Schusskreis gespielt wurde. Zum Entsetzen der treuen Fans pfiff der Schiedsrichter die Partie nicht ab, sondern gab unverständlicherweise Strafecke! Die Gäste nahmen dieses Geschenk an und egalisierten erneut per Schlenzball. Den Zusatzpunkt im Penalty- Shootout holten sich die Platzherren dank einer bärenstarken Parade von HCO- Keeper Rogger.  

Telegramm

HC Olten   : Luzerner SC 4:4 (3:1), 8:7 nach Penalty- Shootout

Olten, Kleinholz.- 150 Zuschauer.-  Tore: 10. Apothéloz 0:1. 14. Knabenhans (KE) 1:1. 16. Studemann 2:1. 17. Schärer D. 3:1. 41. Honhon 3:2. 46. Agustin 3:3. 59. Muggli 4:3. 70. Honhon (KE) 4:4.

Bem.: HCO-Torschützen beim Shootout (Gassner, Muggli, Knabenhans und Studemannn)

HC Olten:  Rogger, Müller; Gassner, Joy, Hunziker, Rindlisbacher, Hengartner, Knabenhans, Wintenberger, Studemann, Eismann, N. Muggli, D. Schärer., C. Schärer, Hug, Bergler.