Frauenverein

Fünf Königinnen wurden in Stein gekrönt

megaphoneVereinsmeldung zu Frauenverein
..

Traditioneller Dreikönigshock des Gemeinnützigen Frauenvereins

Jeweils zum Jahresauftakt lädt der Gemeinnützige Frauenverein alle über 65 Jahre alten Frauen zu einem gemütlichen Dreikönigshock ein. Zwar findet dieser ohne Kaspar, Melchior und Balthasar statt - dafür aber mit edel gesinnten Königinnen aus den eigenen Reihen.

Der Anlass war auch in diesem Jahr sehr gut besucht, ob 65 oder 90plus, die älteren Ladies liessen sich vom Vorstandsteam mit belegten Brötchen und vitalem Tee verwöhnen. Das lockerte die Zungen, und alle machten mit bei der Mundgymnastik, an Gesprächsstoff fehlte es nicht. Erster Höhepunkt des Nachmittags war ein originelles, lustiges Froschkonzert. Beim Dschungel- und Banana-Song rissen die Frösche gekonnt ihre Mäuler auf und insbesondere Froschdame Gisela begeisterte das Publikum.

Höhepunkt des Nachmittags war die Verteilung der Dreikönigskuchen und die Krönung von fünf gut gelaunten Königinnen. Und während man aktuell die Royals in der Schweiz meist nur beim Skifahren und Après-Ski mit etwas Glück fotografieren kann, stellten sich im Katholischen Kirchenzentrum in Stein die gekrönten Hoheiten gut gelaunt der Presse.

Abschliessend informierte die Präsidentin vom Gemeinnützigen Frauenverein Brigitte Schneider über das aktuelle, wie immer vielseitige Jahresprogramm und freut sich, wenn alle auch bei der GV am 14. März dabei sind und neben den Seniorinnen auch viele junge Mitglieder aktiv im Verein mitwirken.

Bild: v.l.n.r. Gerda hoch von der Rüti, Magdalena die Hilfreiche, Emma von Bäumlisacker, Elisabeth die Tüchtige und Verena vom Hassler-Geschlecht.

Meistgesehen

Artboard 1