Saisonübergreifende fünf Turniere in Serie konnte die erfolgsverwöhnte Einradhockey Mannschaft Devils aus Olten nicht mehr gewinnen. Nun hat es am Wochenende in der Sporthalle in Biberist endlich geklappt. Mit einer kompakten Teamleistung konnten die stärksten Gegner Black Hawks in einem an Spannung kaum zu überbietenden Final bezwungen werden. Nach starkem offensiven Start und anschliessend solidem Abwehrverhalten führten die Oltner zur Halbzeit mit 3:1. Aufgrund einiger kapitaler Eigenfehler und leichtem Nachlassen kehrte die Partie dann aber abrupt. Die Mannschaft aus Emmenbrücke übernahm so die Führung mit 5:3. Es brauchte viel Kampfgeist und grossen Willen, damit das Spiel knappe 10 Sekunden vor Schluss ausgeglichen werden konnte.

In der Verlängerung waren es dann die Oltner, die aus zwei Topchancen nicht reüssierten. Schliesslich wurde die Partie mit etwas Glück aber doch noch gewonnen. Nach einem eher harmlosen Schuss aufs Tor lenkte ein gegnerischer Verteidiger den Ball ins eigene Tor ab.

Damit ist der Jahresabschluss geglückt und die Devils haben die Tabellenführung übernommen. Mit wiedergewonnenem Selbstvertrauen darf dann auch im neuen Jahr einiges erwartet werden.