Handballverein Olten

Erfolgreiches Turnier der MU13 „Beginners“

megaphoneVereinsmeldung zu Handballverein OltenHandballverein Olten

Am Sonntag 20. November 2016 absolvierten die MU13 „Beginners“ des HV Olten ein weiteres Spielturnier in Sissach gegen die Mannschaften  aus Sissach, Liestal und Ins-Murten. Früh morgens zog somit die Delegation aus Olten Richtung Sissach, um die guten Resultate der letzten Turniere zu bestätigen. Es standen aber vier neue und unbekannte Mannschaften auf dem Spielplan, was die Ausgangslage umso spannender machte.

Im ersten Spiel gegen die FSS Ins-Murten 1 musste die Morgenmüdigkeit abgeschüttelt und die ungünstigen Einlaufbedingungen vergessen gemacht werden. Schnell gingen die HVO’ler in Führung und bauten diese auch leicht aus. Viele Eigenfehler und Unkonzentriertheit liessen den Gegner aber stets hoffen und es blieb offen bis zum Schluss. Nach 25 Minuten konnte aber ein 11:9 Sieg für den HV Olten geschrieben werden. 

Beim zweiten Spiel gegen den HC Vikings Liestal 1 wurden die im ersten Spiel gemachten Fehler vermindert und dem Gegner auch von Anfang an aufgezeigt, dass der Ausgang des Spiels nicht in Frage gestellt werden will. Konzentriertes Miteinander und eine bessere Chancenauswertung liessen das Spiel zugunsten des HV Olten mit 13:4 ausgehen. 

Das dritte Spiel zeichnete sich als inoffizielles „Finale“ aus. Der TV Sissach zeigte im Vorfeld seine Stärken und musste als interessantester Gegner angeschaut werden. Die Spieler taten sich sehr schwer mit der 6:0 Verteidigung des Gegners und das Spiel anvisierte zu einer „Verteidigungsschlacht“. Jedoch wurden die entsprechenden Lösungen über das schnelle Spiel und gute Einzelleistungen gefunden, um so die Verteidigung teilweise zu knacken. Am Schluss konnte der HV Olten nach einem spannenden Spiel mit 6:4 als Sieger vom Platz gehen. 

Das letzte Spiel gegen die FSS Ins-Murten 2 konnte vom Gesehenen her als leichtestes Spiel eingestuft werden. Dies liess zu, dass im letzten Spiel alle noch zum nötigen Einsatz gelangten und auch unübliche Positionen eingenommen werden mussten und so von diesen Spiel profitiert werden konnte. Die Spieler nahmen die Aufgaben an und setzten diese vollends erfolgreich um, so dass zum Schluss ein 10:2 Sieg für die Unseren herausschaute und das Turnier erfolgreich auf dem ersten Platz und ohne Niederlage abgeschlossen werden konnte. 

Als Fazit des Turniers gilt die Erkenntnis, dass die Spieler sich immer mehr der Verantwortung stellen und die Vorgaben des Trainers und das im Training Gelernte auch umsetzen. Weiter konnte sicher das Vertrauen in das eigene Können gestärkt werden, so das beim einen oder anderen auch ein vorhandener „Knoten“ sich zu lösen beginnt. Auf jeden Fall auch von Seite Trainer ein grosses „Bravo“ und „weiter so“!

Martin Hasenfratz 

Meistgesehen

Artboard 1