Der Turnverein Olten „ist auch Sportstadt!“

Bericht zur 159. Generalversammlung des Turnvereins

„Der TV Olten will Menschen motivieren, mit und durch Sport und Bewegung, die Gesundheit zu fördern. Sport und Bewegung bedeuten Lebensqualität. Auch mit der gezielten Förderung von Spitzensport, mit Topleistungen unserer Teams und unserer Sportlerinnen und Sportler wollen wir Vorbild sein. „Der TV Olten ist auch Sportstadt!“

Mit diesen Worten begrüsste Präsident Ernst Zingg, eine stattliche Anzahl Mitglieder aus der grossen Turnfamilie, die für Sport zuständige Stadträtin Iris Schelbert und weitere Gäste von befreundeten Vereinen und Organisationen, zur GV 2018, in der Stadthalle Kleinholz.

Traditionsgemäss wurden zu Beginn die beiden ältesten und die beiden jüngsten GV-Teilnehmenden mit einem kleinen Präsent geehrt.

Die sehr informativ abgefassten Jahresberichte aus den Bereichen Jugend, Leichtathletik, Fitness und Spiele, Biken, Faustball, Volleyball, Ringen, Damenriege und Männerriege zeigen eindrücklich die Aktivitäten des Vereines im Vereinsjahr 2017. Sie zeigen damit auch das wiederum grossartige Engagement der Leitungs- und Betreuungsteams, der Trainerinnen und Trainer, und zahlreicher Helferinnen und Helfer, zu Gunsten und zum Wohle der Mitglieder und zur Erreichung der Ziele des Vereines.

Präsident Zingg sprach dafür allen höchste Anerkennung und Dank aus. In diesen Dank einbezogen wurde auch das Leitungsteam der TV Olten Spezialität „Turnen für Alle“.

 Die Jahresberichte zeigen aber auch, dass der TV Olten ein grosser Nutzer der  guten Infrastruktur- und Sportanlagen der Stadt ist. Trotz der Erhöhung der Benutzungsgebühren für diese Anlagen konnte, dank einer sorgfältigen Haushaltführung, in der Jahresrechnung ein kleiner Gewinn ausgewiesen werden. Der Verein selber hat auch im abgelaufenen Geschäftsjahr eigene Mittel in die Verbesserung/Sanierung von Anlagen investiert.

 Vereine, Sportvereine, auch der TV Olten kämpfen vermehrt  mit schwindenden Mitgliederzahlen. Präsident Zingg sieht es deshalb als Aufgabe des Vereins, auf diese Entwicklung in den nächsten Jahren ein besonderes Augenmerk zu richten und rief alle GV Teilnehmenden auf, sich als „Werber“ zu engagieren.

Die Medien und die vereinseigene „Sport Revue“ erfüllen dabei auch die wichtige Aufgabe, die Öffentlichkeit über die Aktivitäten des rund 750 Mitglieder starken Vereines zu informieren.

 Athletinnen und Athleten des TVO gewannen im Jahre 2017 an CH-Meisterschaften 8 und an Europameisterschaften 4 Medaillen. Dies wurde bereits anlässlich Sportlerehrung der Stadt Olten gewürdigt. An der GV durften nun David Beck, Marius Kaiser, Stefan Grob, Beat Näf, Jürg Stäheli, Connie Hodel und die ehemalige deutsche Spitzenleichtathletin Kristina da Fonseca Engelhardt, für ihre hervorragenden Leistungen, die grosse Anerkennung und den wohlverdienten Applaus entgegennehmen.

 Für ihre langjährigen, herausragenden Verdienste und das grosse Engagement  wurde Kurt Fedeli, Martin Fischer und Cornel Walser verdientermassen die Ehrenmitgliedschaft, damit die höchste Auszeichnung des TVO, verliehen. Zudem erhielt Paul Büttiker den Status der Freimitgliedschaft.

 Ernst Zingg stellt sich für ein weiteres Jahr als Vereinspräsident zur Verfügung und wurde, wie der gesamte übrige Vorstand und die weiteren Trägerinnen und Träger von Funktionen im Gesamtverein, im Amte bestätigt.

 Das Tätigkeitsprogramm ist für das Image und die Präsentation eines Sportvereines sehr wichtig.  Im Jahre 2017 wurden zahlreiche „sportliche Events“ und Veranstaltungen für Mitglieder, für Teilnehmende aus Stadt und Region, vor allem aber für Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Schweiz erfolgreich durchgeführt.  2018 unterstreichen, nebst traditionellen internen Anlässen, die Kant. Leichtathletik-Einkampfmeisterschaften, der UBS Kids Cup, die Meisterschaftsspiele im Volley- und Faustball und der AKB Run (26.9.) die Vielseitigkeit des TVO. Die Teilnahme des TV Olten am Eidg. Turnfest 2019, in Aarau, ist ein erklärtes Ziel.

 Dem Turnverein Olten geht es gut, so die einstimmige Meinung der gut gelaunten Turnerschar. Traditionell bildete auch in diesem Jahr der von der Ringerriege ausgezeichnet organisierte Imbiss den Abschluss der GV 2018.

(TVO)