Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau

Der Mensch und nicht die Krankheit steht im Zentrum

megaphoneVereinsmeldung zu Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton AargauSchweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau
Eine Tagesstruktur, Aktivitäten und soziale Kontakte in der Tagesstätte in Frick steigern die Lebensqualität von Menschen mit einer Demenzerkrankung.

Eine Tagesstruktur, Aktivitäten und soziale Kontakte in der Tagesstätte in Frick steigern die Lebensqualität von Menschen mit einer Demenzerkrankung.

Der 1. März ist der «Tag der Kranken». An diesem Tag soll die Bevölkerung jährlich auf ein bestimmtes Thema aus dem Bereich Gesundheit und Krankheit aufmerksam gemacht werden. In diesem Jahr stehen die chronischen Krankheiten im Fokus. Auch das Aargauer Rote Kreuz betreut Menschen, die zum Beispiel an Demenz erkrankt sind. So setzen sich Freiwillige und Mitarbeitende tagtäglich für das Wohlergehen der an Demenz erkrankten Gäste in der Tagesstätte Frick ein.

In der Schweiz leiden laut dem Gesundheitsbericht 2015 etwa 2.2 Millionen Menschen an einer chronischen Erkrankung. Eine dieser Erkrankungen ist Demenz. Die Tagesstätte des Aargauer Roten Kreuzes in Frick bietet 60 älteren und an Demenz erkrankten Menschen unter der Woche eine begleitete Tagesstruktur und eine auf ihre Bedürfnisse angepasste Betreuung. In der Tagesstätte steht der Gast mit seinem Wesen und seinen Stärken und nicht seine Krankheit im Mittelpunkt. Die Gäste erwarten verschiedene Aktivitäten wie Gedächtnistraining, Kochen, Singen und Spielen. Nicht zuletzt können sie dort auch wertvolle soziale Kontakte knüpfen. Bei einer chronischen Erkrankung ist eine Struktur des Alltages und die dadurch wahrgenommene Normalität entscheidend für das eigene Wohlbefinden.

Engagement trotz chronischer Erkrankung

Soziale Teilhabe, wie zum Beispiel Freiwilligenarbeit, hat einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität von chronisch kranken Menschen. In der Tagesstätte in Frick gibt es Freiwillige, die sich trotz eigener Erkrankung für die dortigen Gäste engagieren. «Meist haben diese Freiwilligen ein grösseres Verständnis für unsere Gäste», meint Astrid Schreiber, Leiterin der Tagesstätte, «und der strukturierte Tagesablauf wirkt sich positiv auf ihr eigenes Wohlbefinden aus.» Auch in anderen Dienstleistungen des Aargauer Roten Kreuzes lassen sich Menschen finden, die sich trotz ihrer chronischen Krankheit für andere freiwillig einsetzen und so eine wichtige Stütze für die Gesellschaft sind. Ganz nach dem Motto des diesjährigen «Tag der Kranken»: «Ich bin mehr als meine Krankheit(en).»

Meistgesehen

Artboard 1