SV Olten - Volleyball

Der Leader VBC züri unterland wurde gefordert

megaphoneVereinsmeldung zu SV Olten - VolleyballSV Olten - Volleyball
Saison 2016 / 17

SV Olten

Saison 2016 / 17

Resultat: 1:3 (25:15 / 24:26 / 18:25 / 20:25)
Am Sonntag spielte das Herren 1 vom SV Olten zuhause gegen den Leader aus Zürich Unterland. Gegen den Favoriten hatte das Heimteam nichts zu verlieren und konnte gegen den Leader der Ostgruppe einen Satz gewinnen.

Nach dem ersten Satzgewinn der Saison von vergangenem Wochenende gegen Winterthur folgte nun gleich der nächste Satzgewinn. Und dies ausgerechnet gegen den Leader der Ostgruppe, Zürich Unterland. Die Gäste unterschätzten zu Beginn das Heimteam wohl ein wenig. Auf der anderen Seite agierte Olten sehr konzentriert. Coach Hackauf wollte vom Heimteam im Vergleich zu den letzten Partien noch mehr Emotionen sehen. Dies setzte die NLB Truppe gleich in die Tat um, im ersten Satz gab es viele tolle Blockpunkte und Servicewinner zu feiern. Olten konnte sich immer weiter von Zuzu absetzen und baute den Vorsprung bis zum Satzende auf 10 Punkte aus. Der erste Satz ging somit mit 25:15 an das Heimteam.

Im zweiten Satz stellten sich Oltens Gegner etwas besser ein, jedoch hielten die Oltner gut dagegen und es gelang in der Folge keinem Team, sich entscheidend abzusetzen. Olten konnte sich beim Stand von 24:23 einen Satzball erarbeiten, dieser landete jedoch leider knapp im aus. Schlussendlich konnte Zuzu satzmässig mit Olten gleichziehen. Dies war äusserst ärgerlich für das Heimteam, so nah war man zumindest einem Punkt noch nie.

In den Sätzen 3 und 4 konnte sich dann Zuzu steigern, während sich bei Olten doch der eine oder andere Fehler zu viel einschlich. Während die Services vor allem im ersten Satz ausgezeichnet waren, liess die Qualität in den nachfolgenden Sätzen doch nach. Somit kam Zuzu einfacher zu Punkten. Vor allem Zuzu’s Diagonalspieler Ernesto Navarro war für das Heimteam schwer in den Griff zu kriegen. Immer wieder punktete er mit wuchtigen Diagonalschlägen in Richtung 3 Meter Linie. Der 3. Satz ging zu 18, der 4. Satz zu 20 an die Gäste.

Obwohl Olten noch keinen Punkt in der laufenden Saison vorzeigen kann, ist es doch bemerkenswert, dass die Moral im Team da ist und die Stimmung ausgezeichnet ist. Routinier Simon Widmer ist überzeugt, dass die ersten Punkte der Saison bald folgen werden, wenn man so weiterspielt. Kommenden Samstag bietet sich Olten die nächste Möglichkeit. Dies im Auswärtsspiel gegen Smash Laufenburg. Hopp Olten!

Kader Olten: Geiser, Steffen, Widmer, Wüest, Joss, Spahr, Hagenbuch N., Kumschick, Maulat. Verletzt: Müller. Abwesend: Hagenbuch S.

Coach: Hackauf. Physio: Müller

Kader Zuzu: Licka, Perler, Back, Navarro, Bigger, Spahr, Schlatter, Sommer, Herrera, Wachter, Cuetkovic, Hinrichs.

Coach: Herrera. AC: Gahr. Physio: Hake.

Meistgesehen

Artboard 1