Team Swiss Emotions

Das Team von Swiss Emotion 2019 erfolgversprechend unterwegs

megaphoneVereinsmeldung zu Team Swiss Emotions

Appius Weltklasse Saison 2019

Das Swiss Emotions Team kann mit Stolz auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken. Erreichten doch Anita Appius von insgesamt 30 Lauf, Rad, Triathlon und Duathlon Rennen 24 Podestplazierungen mit 10 Siegen in ihrer Alterskategorie. Das Highlight der Saison war sicher der Sieg bei der Kurzdistanz beim Powerman in Malaysia neben einem 2. Rang an einem gut besetzten Lauf in Washington.

Beide Athleten haben im letzten Jubiläumsjahr emotionale Höhepunkte erlebt und weitere hervorragende Resultate für die Schweiz und Region Nordwestschweiz hart erarbeitet.

Aeneas Appius fokussierte seine Saison auf 3 grosse internationale Duathlon Meisterschaften und holte für die Schweiz 1xGold und 3xSilber in seiner Alterskategorie. Sein emotional grösstes Erlebnis war sein Sieg an der  Asien Meisterschaft am Powerman in Malaysia, wo er trotz grosser Hitze seine Konkurrenz deklassierte. Das härteste und schnellste Rennen war die Duathlon Sprint WM in Pontevedra Spanien wo er Silber gewann. Die physisch und psychisch härtesten beiden Rennen waren in Targu Mures, Rumänien an der Duathlon EM mit einem Doppelstart Sprint & Standard mit jeweils Silber. Dies war 6 Wochen nach einem schweren Radunfall an der Duathlon Schweizermeisterschaft, wo er frontal mit einer unaufmerksamen Passantin kollidierte und mit 5fachem Rippenbruch und Schulter/Rückenprellung im Spital landete. Dank seiner mentalen Willensstärke verschob er in der Reha Grenzen und sein Comeback Start an der EM war ein Grosserfolg. Appius brillierte auch als Läufer an der 10km SM in Uzwil, wo er eine Silbermedaille holte und an der AKBRun Serie, wo er nicht nur die Gesamtwertung M50 gewann, sondern auch Overall mit dem 3. Platz aufs Podest steigen durfte. Er setzte seine taktischen Rennfähigkeiten in dieser Rennserie optimal um und beeindruckte viele jüngere Läufer. Als Belohnung für die erfolgreiche Saison startet Appius im November noch in Tokio an einem 10km Rennen und hat nun ein japanisches Siegesdiplom auch zu Hause. Um an der Duathlon Weltspitze in seiner AK mithalten zu können trainierte Appius rund 425 Std resp. 7600km RUN/BIKE. Er absolvierte im 2019 total 32 Wettkämpfe (Radrennen, Einzelzeitfahren, Duathlon, Triathlon und Laufen) und klassierte sich 29x auf dem Podest und davon sogar 18 mal als Sieger. Für sein Engagement als Swiss Duathlon Age Group Manager im 2019 wurde er kürzlich zum ‘Volunteer of the Year’ vom Swiss Triathlon/Duathlon Verband geehrt. Er coachte an Duathlon WM/EM die Schweizer Junioren/innen und Age-Grouper zu total 15 Medaillen.

Danke an alle Sponsoren, Gönner und Freunde für die Unterstützung und den die langjährige Treue.

Die Vision High performance made in Switzerland with inspiring emotions to influence our surrounding with a winning spirit geht auch im 2020 weiter.

In 3 Wochen steht mit der Duathlon EM in Punta Umbria, Spanien der erste Saisonhöhepunkt bereits an. Weitere internationale Starts sind an der Duathlon WM Powerman in Vjborg, Dänemakr und der Duathlon WM Sprint in Almere, Holland geplant.

Meistgesehen

Artboard 1