Naturschutz-, Vogelschutz- und Pilzverein Matzendorf

Botanische Exkursion zum Mühliweiher in Matzendorf

megaphoneVereinsmeldung zu Naturschutz-, Vogelschutz- und Pilzverein MatzendorfNaturschutz-, Vogelschutz- und Pilzverein Matzendorf
Ein lauschiges Plätzchen für die interessanten Ausführungen von Georg Koch.

Botanische Exkursion in Matzendorf

Ein lauschiges Plätzchen für die interessanten Ausführungen von Georg Koch.

Wie gewöhnlich scharten sich die Teilnehmenden auch in diesem Jahr bei schönstem Sommerabendwetter um den Exkursionsleiter und lauschten dessen interessanten Ausführungen. Georg Koch aus Laupersdorf verstand es wie gewohnt hervorragend, mit seinem Wissen über die Natur im Solothurner Thal die Leute in seinen bzw. in den Bann der Baum-, Blüten- und Gräserpracht zu ziehen. Immer wieder erstaunlich zu hören, zu sehen, zu riechen und zu fühlen, welche enorme Vielfalt uns die Mutter Natur geschenkt hat. Unterstützt in seinen Ausführungen durch allerlei Erstaunliches aus der Pflanzenheilkunde von Corina Roth und Uli Siegfried, Matzendorf, wurde der laue Vorabend mit dem Exkursionsleiter zu einem grossartigen Erlebnis. Augenscheinlich liessen sich die Unterschiede von bewirtschafteten Grünflächen sowie Wiesen und Matten beobachten und analysieren. Einige Vogelarten mussten selbst im Thal ihre Lebensweise ob der intensiven Nutzung anpassen oder ihr Habitat verlassen. Eine wahre Pracht wiederum bot sich dem Betrachter beim Nebenhergehen einer extensiv bewirtschafteten Landschaft. Ein Lebensraum mit einer natürlichen Vielfalt, unbeeinträchtigt von Dünger und rasch aufeinanderfolgendem Mähschnitt bietet vielen Kleintieren, Insekten und Vögeln die nötige Existenzgrundlage. Auf unserem Rundgang um den Mühliweiher von Matzendorf zeigten sich durch das Vorhandensein von Orchideen, Hecken, alten Eichen und Obstbäumen noch etliche intakte Lebensräume. Diese sorgten denn auch für viel Gesprächsstoff beim abschliessenden Umtrunk im Rest. Frohsinn in Matzendorf. Wenn auch nur kurz, dafür aber augenscheinlich konnten sich die Teilnehmenden an diesem Abend wiedereinmal von der Wichtigkeit über den sorgfältigen, schonenden Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen überzeugen lassen.

Meistgesehen

Artboard 1