Turnverein Olten

158. Generalversammlung des Turnvereins Olten

megaphoneVereinsmeldung zu Turnverein OltenTurnverein Olten
v.l. hinten: Hansruedi von Arx, Stefan Grob, René Laesser, Beat Nyffenegger, Ernst Zingg, Marcel Suter, Gunter Thiel, Kaspar Riediker v.l. vorne: Yabgu R. Balkaç, Dorothé Berger, Brigitte Nyffenegger, Janine Linggi, Stephanie Hübscher, Ruedi Näf

Vorstand TV Olten

v.l. hinten: Hansruedi von Arx, Stefan Grob, René Laesser, Beat Nyffenegger, Ernst Zingg, Marcel Suter, Gunter Thiel, Kaspar Riediker v.l. vorne: Yabgu R. Balkaç, Dorothé Berger, Brigitte Nyffenegger, Janine Linggi, Stephanie Hübscher, Ruedi Näf

Am Freitag den 10. März fand im Foyer der Stadthalle Kleinholz in Olten die 158. Generalversammlung des TV Olten statt. Vereinspräsident Ernst Zingg konnte 142 Mitglieder und Gäste, unter ihnen auch Stadtpräsident Martin Wey und Stadtrat Thomas Marbet, willkommen heissen. Traditionsgemäss wurden die beiden ältesten anwesenden Turner, Ernst Hagmann 100 Jahre und Theo Lips 90 Jahre alt mit Applaus und einem Schluck aus dem ältesten Becher geehrt.

Ernst Zingg wies zum Auftakt auf die wichtige Förderung des Spitzen- und Breitensportes durch den TV Olten hin, sind es doch die speziellen, herausragenden Leistungen von Athletinnen und Athleten sowie Mannschaften, welche die Jugend für den Sport begeistern.

Die Tagespresse wie auch die professionelle TV Olten Sport Revue erfüllen die wichtige Aufgabe, die Öffentlichkeit über die Aktivitäten des rund 750 Mitglieder starken Vereines zu unterrichten.

Ehrungen als Höhepunkt der Versammlung

Die Leichtathletinnen- und Athleten David Beck, Stefan Grob, Kristina da Fonseca-Engelhardt, André Hodel, Cornelia Hodel, Jürg Stäheli und Beat Näf, sowie die 1. Faustballmannschaft des TV Olten, welche schon an der Sportlerehrung der Stadt Olten geehrt worden waren, erhielten den grossen Applaus der Versammlung und die Anerkennung durch den Vereinsvorstand.

Ehrenmitgliedschaft für Willi Beck

Die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft für besondere Leistungen ist die höchste Auszeichnung, welche der Verein vergeben kann. Willi Beck, der seit 30 Jahren als Mitarbeiter der Stadt Olten im Stadion und in der Stadthalle in verschiedenen Funktionen als Abwart tätig ist, wurde für seinen Einsatz für den Verein und für die Werterhaltung der Wettkampfanlagen mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied des TV Olten ernannt. Mit ihm wurde ein Mann geehrt, der durch Fleiss, Einsatzbereitschaft, Organisationstalent und Fachkenntnis, verbunden mit einer grossen Portion Menschlichkeit, ideale Voraussetzungen für einen einwandfreien Trainings-und Wettkampfbetrieb geschaffen hat.

Berichterstattungen

Die Berichterstattungen aus den Riegen Fitness/Spiele, Jugi/Kinderturnen, Damenriege, Männerriege sowie Ringen, Leichtathletik und Biken zeigten die ganze Breite des sportlichen Angebotes. Der Start ins Vereinsjahr erfolgte durch das internationale Faustballturnier in der Stadthalle verbunden mit dem TVO-Neujahrsapéro, an welchem zahlreiche Mitglieder, Gönner und Sponsoren, sowie Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft ihre Verbundenheit mit dem Verein zeigten. Das gemeinsame Osterlager aller Riegen in der Stadthalle war auch 2016 der Start in die Freiluftsaison. Die Leichtathleten absolvierten im vergangenen Jahr mit der Teilnahme an den Crossmeisterschaften, der Organisation von Meetings und den Kantonalen Leichtathletikmeisterschaften, sowie der erfolgreichen Teilnahme an den Regional- und Schweizermeisterschaften ein grosses Programm. Der Nachwuchs nahm wie jedes Jahr am UBS-Kids Cup Teamwettkampf teil.

In diesem Zusammenhang darf erwähnt werden, dass die Sportstadt Olten das einzige reglementskonforme Leichtathletikstadion des Kantons hat. Die neue Zeitmessanlage wurde von der Leichtathletikriege des TV Olten geplant, installiert und mit Hilfe eines Beitrags aus dem Sporttoto-Fonds des Kantons Solothurn auch bezahlt.

Vereinspräsident Ernst Zingg stellte sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung und wurde wie der übrige Vorstand wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Stefanie Hübscher als Präsidentin der Faustballriege. Mit Toni Brügger hat der TV Olten jetzt neu einen versierten Fähnrich. Kassier Ruedi Näf konnte eine solide Finanzlage und ein ausgeglichenes Budget präsentieren. Der Mitgliederbestand bewegt sich gemäss dem Leiter Administration, Beat Nyffenegger, auf gleichem Niveau. Das Tätigkeitsprogramm 2017, von René Laesser kommentiert, gab ein eindrückliches Bild von der Arbeit der sieben Riegen. Wie immer bildete ein kleiner, von der Ringerriege organisierter Imbiss den Abschluss der Versammlung.

Meistgesehen

Artboard 1