Stein

Weltgebetstag eine Erfolgsgeschichte

megaphoneaus SteinStein

Immer am ersten Freitag im März wird überall auf der ganzen Welt der traditionelle Weltgebetstag gefeiert. Dieses Jahr stand die Liturgie, die von Frauen in Malaysia vorbereitet war, unter dem Motto „Lasst Gerechtigkeit walten“. Beim ökumenischen Gottesdienst In Stein konnten alle eine beeindruckende Feier erleben mit vielen Informationen, Bildpräsentationen, einem Top-Jugendchor unter der Leitung von Andrea Gross sowie einem gemütlichen Hock mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Malaysia.

Malaysia ist ein vielseitiges, multikulturelles  Land.Es ist 8 Mal so gross wie die Schweiz. 28 Millionen Menschen leben in diesem Staat, der aus zwei Teilen besteht, getrennt durch das südchinesische Meer. Nach einer wechselhaften Vergangenheit ist Malaysia  heute eine konstitutionelle Wahlmonarchie. Es ist reich an Bodenschätzen. Das Klima ist warm und regenreich. In der Schweiz erinnert man sich noch gut an Bruno Manser und seinen Einsatz für den Regenwald und die Bevölkerungsgruppe der Penan. Das Vorbereitungsteam in Stein verstand es ausgezeichnet, in Wort und Bild das Land und seine Bewohner, seine Geschichte, aber auch die Sorgen und Nöte der Frauen von Malaysia lebendig darzubieten.

Gemäss dem Motto der Liturgie  „lasst Gerechtigkeit walten“ ging es darum, ob man als Christ schweigen oder sich engagieren soll gegen Ungerechtigkeiten, Korruption und Diskriminierung. Am Beispiel der Witwe aus der Bibel, die  erfolgreich und mit grosser Hartnäckigkeit einen Richter dazu bringt, ihr zu ihrem Recht zu verhelfen, zeigte Pfarrer Zöllner auf,  dass man sein Schicksal nicht schweigend erdulden soll, sondern dass es sich lohnt zu kämpfen. Er freute sich über das grosse  Interesse und die Live-Solidarität. Die Kollekte am Weltgebetstag soll für Projekte aus dem Land der Liturgie und weitere Projekte  in Ländern des Südens eingesetzt werden, insbesondere  für Fortbildung,  medizinische Grundversorgung und die Förderung benachteiligter Volksgruppen und Familien..

Beeindruckende Feier in Stein

Es ist selten in einem Gottesdienst, dass alle vom 2-jährigen Kleinkind, über fröhliche Jugendliche, Mütter, Väter und Grosseltern gemeinsam sich vom Thema berühren lassen. Viel Applaus erhielt auch ein Adhoc-Jugendchor, der top-motiviert und klangvoll mit Gesang und Flötenklängen  die Feier musikalisch bereicherte.  

So waren sich beim anschliessenden gemütlichen Zusammensein mit Speis und Trank alle einig: Es lohnt sich, über die Landesgrenzen hinweg zu schauen und sich gemeinsam  einzusetzen für Gerechtigkeit und ein friedliches Miteinander.

Bilder: Jung und Alt feiern auf der ganzen Welt – und natürlich auch in Stein – den Weltgebetstag

Andrea Gross und ein ad-hoc-Jugendchor sorgten für musikalische Highlights beim Weltgebetstag in Stein

Meistgesehen

Artboard 1