Wegenstetten

Tanzschule Wegenstetten mit Aufführung «Blind Date»

megaphoneaus WegenstettenWegenstetten
..

Als Highlight einer intensiven Lern- und Vorbereitungszeit zeigten die Klassen der Tanzschule Wegenstetten, wie jedes zweite Jahr, ihr Können bei einer Aufführung mit dem Titel „Blind Date“ im Kurtheater. Zwei Vorstellungen wurden angeboten, um das Publikum zu verzaubern, beide waren nahezu ausverkauft.

Spürbar war die Aufregung vor den Auftritten bei Groß und Klein. Reges Treiben herrschte in den dunklen Gängen des Kurtheaters und die Luft war „aufgeladen“ durch die Nervosität der Tänzer und Tänzerinnen. Alles sollte perfekt sein, schnell wurde noch ein Lippenstift aufgetragen oder ein Röckchen zurechtgezupft, bevor der große Auftritt kam. Ebenfalls freudig erregt war das Publikum in Erwartung der dreistündigen Show unter Mitwirkung der eigenen Sprösslinge oder Enkelkinder.

Zu sehen gab es eine gute Mischung aus Tanz und Akrobatik. Aufwendige Proben und viele Übungsstunden zahlten sich aus und so entstand ein wahres Feuerwerk des Tanzes auf der Bühne. Die Tanzschule für modernen Tanz verwandelte ihre Schützlinge für diesen Abend mittels gut abgestimmter Choreografien in kleine Ballerinas, coole Hip-Hopper, aber auch einfühlsame Darsteller und Darstellerinnen, alles im Rahmen des Mottos Blind Date. Die Stars waren wie immer bei solchen Aufführungen die Kleinsten der Schülerinnen und Schüler. Aufgrund ihrer Natürlichkeit und dem einen oder anderen beratenden Gespräch auf der Bühne welcher Schritt denn nun dran sei, zauberten sie den Zuschauerinnen und Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht. Beeindrucken konnten die Tänzer und Tänzerinnen der Hip-Hop-Klassen mit akrobatischen Elementen in der rhythmischen Choreografie. Mittels enormer Körperbeherrschung und viel Einfühlungsvermögen überzeugten die Eleven der Jazz-Klassen bei der Umsetzung einzelner Themen und Musikstücke. Den roten Faden der Show bildeten die Schauspielerinnen und Schauspieler, die mit komischen Elemente die Darbietungen auflockerten und für das Gelingen der gesamten Veranstaltung einen wichtigen Beitrag leisteten.

Rund drei Stunden konnte das Publikum in die Welt des Tanzes eintauchen und sich witzigen, berührenden oder intensiven Momenten hingeben und den besonderen Abend genießen. Auch die Darsteller und Darstellerinnen wurden mit der Aufführung für die zahlreichen Trainingsstunden, bei denen neben viel Schweiß auch so manche Tränen geflossen sind, entschädigt. Viel Applaus ernteten und genossen sie am Ende der Veranstaltung, wodurch alle Mühen schnell vergessen waren. Überaus stolz waren auch die Tanzlehrer und Tanzlehrerinnen, die am Ende des Abends bereits gedanklich die nächste Aufführung in zwei Jahren planten.

Meistgesehen

Artboard 1