Das nur alle drei Jahre stattfindende Hülftenschanz-Schwinget stand einmal mehr im Zeichen des zurzeit besten Jungschwingers des Nordwest-Verbandes, Lüscher Sinisha. Zwar wurden ihm gleich zu Beginn die drei starken und für Lüscher unbekannten Berneroberländer Gastschwinger zugeteilt. Unbeirrt löste dieser seine Aufgabe aber souverän. Oester Levi, Hari Ben und Grossen Bruno, alle SK-Adelboden, bezwang der talentierte Jungschwinger Lüscher mit jeweils einem glatten Zehner. Rickenbacher Lukas, SK-Liestal bezwang er mit 9.75 Punkten, während Bieri Noah, ebenfalls SK-Liestal, wiederum mit einer 10 unterlag. Im Schlussgang bezwang Sinisha Lüscher den, für den SK-Dorneck-Thierstein-Laufental startende, Scherz Valentin, was im nochmals eine Zehn einbrachte. Damit war sein achter Saisonsieg perfekt und die eindrückliche Serie von 46 gewonnen, einem gestellten und einem verlorenen Gang besiegelt. Ob der dreifache Kantonalfestsieger auch das Solothurner Jungschwinget vom kommenden Samstag in Zuchwil, in seinem Jahrgang für sich entscheiden wird, bleibt offen.