Zur 6. Riegenversammlung der Damenriege des TV Olten durfte die Präsidentin trotz Fasnacht und Skiferien rund 40 Mitglieder und Gäste im Träffpunkt Ruttiger begrüssen. Als besonderen Gast gilt das Ehrenmitglied Ruedi Bachmann zu erwähnen, welcher in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag feiern konnte. Das vorgängig vom Verein offerierte Nachtessen schmeckte vorzüglich. Die Betriebsabrechnung schloss zwar mit einem Verlust. Da jedoch das finanzielle Polster noch immer im grünen Bereich ist, wurde auf eine Beitragserhöhung verzichtet. Ohne die Durchführung des alljährlichen Unihockey-Turniers des regionalen Turnverbandes würde allerdings der Verlust erheblich höher ausfallen. Es wurde auch bekannt, dass die Weiterführung dieses Anlasses im Moment nur noch für das Jahr 2016 gewährleistet ist. Das genehmigte Budget 2016 sieht einen Verlust im ähnlichen Rahmen wie im Jahr 2015 vor. Die Damenriege musste leider einen Austritt zur Kenntnis nehmen und durfte dafür mit Iris Wagner ein neues Mitglied unter grossem Applaus der Versammlung in ihren Reihen begrüssen. Die neue Aktiv-Mitgliederzahl beträgt somit total 60 Turnerinnen. Der Vorstand mit Dorothé Berger, Präsidentin, Melitta Hauert, technische Leiterin und Monique Bonetti, Kassierin wurde ehrenvoll wiedergewählt. Die Präsidentin dankte den vielen weiteren Helferinnen im Hintergrund, welche einen wichtigen Teil zum reibungslosen Ablauf eines Vereinsjahres beitragen und überreichte ihnen ein Geschenk. Speziell und entsprechend herzlich verdankt werden in jedem Jahre die Leiterinnen und sie erhalten jeweils ein originelles Geschenk. Ebenfalls geehrt mit einem hübschen Blumenstrauss wurden Susi Loosli für 45 Jahre Mitgliedschaft und Madeleine Hänggi für deren 40 Jahre. Die Neuanschaffung einer einheitlichen Riegenjacke gab zu keinen Diskussionen Anlass: Die dunkelblaue Jacke gefiel den Turnerinnen auf Anhieb und deren Anschaffung wurde einstimmig bewilligt. Im Jahresprogramm 2016 wurde u.a. auf den Skitag im Lötschental sowie auf die zweitägige Vereinsreise in die Region Walensee / Flumserberge gluschtig gemacht. Auch für den traditionellen Chlausenhock fand sich spontan aus der Runde eine Organisatorin. Der Präsident des TVO Ernst Zingg überbrachte die Grussworte und liess die Versammlung an seinen Sorgen als Oberhaupt des Stammvereins teilhaben: Die allgemeine Erhöhung der Gebühren für die Sportanlagen, die Sportberichterstattung des Oltner Tagblattes sowie die notwendige Sanierung des Stadions sind Herausforderungen, welchen sich der TVO stellen muss. In Form einer Fotoshow liess der Vorstand das vergangene Vereinsjahr Revue passieren: Die Vereinsreise ins Wallis in die luftigen Höhen der Suonen, die Reise der Seniorinnen in die Gegend um Sempach oder der gesellige Chlausenhock im vereinseigenen Klublokal zeigen einen gefälligen Ausschnitt der gesellschaftlichen Vereinsaktivitäten nebst dem Turnen. Mit einem leckeren Dessert-Buffet fand die Versammlung einen würdigen Ausklang.

Wangen b. Olten, 10. Februar 2016
Annette Buchser