Zum Schuljahresende lud die Musikschule Olten zum «Streicher-Highlight» in die Friedenskirche ein. Die Streichorchester und -ensembles unter der Leitung von Dominique Gisler, Jonas Willimann, Regula Anderes und Christoph Weibel traten auf und die es wurde Einblick in ein neues Projekt gegeben.

Wie Musiklehrerin Dominique Gisler ganz zu Beginn erläuterte, geht es darum, dass die jungen Musikerinnen und Musiker das Zusammenspiel üben, um gemeinsam musizieren zu können. Die ganz jüngsten Spielerinnen und Spieler treten im «Arcolino»-Orchester auf. Je nach musikalischem Fortschritt bieten sich dann weitere Ensembles an. Das «Accelerando» für die Fortgeschrittenen und das «Al Punto» für die jungen Musikerinnen und Musiker mit langjähriger Spielpraxis. Die gespannte Freude, mit der der erste Takt erwartet wurde, war in allen Ensembles spürbar. Die jüngsten Spielerinnen und Spieler des «Arcolino» brillierten vor allem mit dem Stück «The Ghost of Tom». Sie konnten eine gespenstische Stimmung erzeugen und spielten mit einer sehr guten Präzision.

Das «Accelerando» zauberte die Magie des Harry Potter hervor. Auch hier war die Freude am gemeinsamen Musizieren spür- und hörbar. Schwierige Passagen wurden mit Geschick und viel Musikalität gemeistert.

Das gute Zusammenspiel der beiden erfahrenen Orchester «Accelerando» und «Al Punto» bei der Suite «Peer Gynt» von Edward Grieg, sowie das Streichquartett mit der Fuge g-moll von W.A. Mozart zeigten, auf welch hohem Niveau die Schülerinnen und Schüler bereits musizieren.

Ohne grossen Unterbruch kamen dann die Cellicatessen mit dem Rondo Op.94 von A. Dvorak mit dem Solisten Benjamin Häusermann. Gefühlvoll hallten die warmen Klänge der Celli durch die Kirche und der Solist überzeugte mit seinem Spiel.

Als Schlusspunkt kam das Ensemble «Al Punto» mit dem Konzert a-moll von Johann Sebastian Bach. Solistin war Chiara Tuccillo, welche mit sichtbarer Freude den verdienten Beifall entgegennahm. Bevor eine letzte Serenade die Anwesenden in die Sonne entliess, überraschte das Ensemble noch mit «Jazz Pizzicato» von Leroy Anderson – ein Stück, welches ausschliesslich gezupft und ohne Bogen gespielt wurde.

Nächstes Orchesterprojekt auch für Erwachsene

Gut zu wissen, dass das neuste Orchesterprojekt der Musikschule sich für Jugendliche und Erwachsene öffnet. Denn fürs Mitspielen im «DaCapo – dem etwas anderen Projektorchester für Jugendliche und Erwachsene» werden Wiedereinsteiger/innen, orchestererprobte Instrumentalisten/innen oder Neugierige, welche ein sinfonisches Instrument spielen und schon lange einmal Teil eines Orchesters sein wollten, gesucht.

Weitere Informationen finden Sie bei den Neuigkeiten unter www.musikschule.olten.ch