Regelmässig im Sommer organisiert Liliane Büttiker von Pro Senectute eine Wanderung unter diesem Titel, so dass man nicht bei grosser Hitze unterwegs ist. Bereits um 8 Uhr füllte eine stattliche Zahl Teilnehmer den Bus nach Fulenbach.

Dem Fussballfeld entlang führte der Weg Richtung “Ewigkeit”. Schön renovierte Häuser mit prächtigen Gärten waren zu bewundern. Ausserdem war auch die Aussicht auf Fulenbach und die Jurakette sehenswert. Immer wieder wechselten wir vom offenen Feld in den angenehm kühlen Wald. Ein kleiner Aufstieg verlangte nach einem kurzen Halt, wo man in der Ferne die Voralpen erkennen konnte. Von einem Deponieplatz aus hatten wir dann den Ueberblick auf die schmucken Gäuer Dörfer und ihre Umgebung. Wieder wanderten  wir durch den Wald bis zum Waldrand wo sich uns ein schönes Bild von Kestenholz mit seiner imposanten Kirche bot.

Unser Anziehungspunkt war dann allerdings der “Kastanienbaum” mit seinen Schatten spendenden Bäumen, wo alle ihren Durst löschen konnten. Schon um 12 Uhr mittags kamen wir wieder frohgelaunt in Olten an.

Vreni Tscharland