Egerkingen

Grossartiges Jahreskonzert der Konkordia Egerkingen

megaphoneaus EgerkingenEgerkingen
..

Die Präsidentin Barbara Junker durfte am Wochenende ein interessiertes Konzertpublikum zum Jahreskonzert der Konkordia Egerkingen begrüssen. Nach der Eröffnung mit Olympica – Festival Overture von Jan Van der Roost stand die Symphony No. 4 von David Maslanka auf dem Programm. Ein Werk, bei welchem alle Facetten eines Blasorchesters zur Geltung kommen. Von Harfe, bis Kontrabass über Kontrafagott und Kontrabassklarinette über Piano, Orgel bis zur Piccolotrompete. Das Waldhorn beginnt alleine und übergibt das Thema des Bach-Chorals an die verschiedenen Instrumentengruppen. Das 28-Minütige Stück verlangt von den Instrumentalisten, Percussionisten und Dirigenten alles ab. Sei es in virtuosen Teilen des Werkes, oder in eher ruhigeren Passagen, die Musiker können sich jeden Augenblick auf ihren Maestro Carlo Balmelli verlassen. Seine Stabführung ist sehr imposant und von Wichtigkeit. Mit einem frenetischen Schluss geht das imposante Werk zu Ende. Nach der verdienten Pause gab das 75-köpfige Orchester Aurora Awakes zum Besten. Der US-amerikansiche Komponist John Mackey hat die Stimmung der Morgenröte und des Sonnenaufgangs musikalisch umgesetzt. Als nächstes durften sich die Zuhörer auf Czardas – for Marima and Band freuen. Als Solist wirkte Alain Perler. Der 30jährige zeigte auf dem Marimbaphon sein grosses Können. Die Virtuosität und sein Gefühl für dieses Instrument liessen die vielen Zuhörer mitreissen. Verdient der langanhaltende Applaus.

Als Schlusspunkt wählte die Konkordia die William Tell Overture. In einem Arrangement von Carlo Balmelli zog das Orchester nochmals alle Register und verwöhnte das Publikum mit einem wunderschönen Englischhorn-Solo, gespickt mit einem Flötensolo und dem allseits bekannten Thema der Rossini-Oper. Mit der Zugabe «Es isch ebe e Mönsch uf Ärde» bedankten sich die Musikantinnen und Musikanten für den grossen Applaus und verabschiedete sich anschliessend mit dem Solothurner Marsch. Blasmusik vom Feinsten – das hat die Musikgesellschaft Konkordia Egerkingen am Jahreskonzert geboten.

Barbara Junker, Präsidentin

Meistgesehen

Artboard 1