Baden

Geburtshilfe: KSB-Chefarzt Leonhard Schäffer zum Professor ernannt

megaphoneLeserbeitrag aus BadenBaden
Professor Leonhard Schäffer, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Pränataldiagnostik des Kantonsspitals Baden (KSB), im Interview mit Tele M1.

Gefragter Experte: Professor Leonhard Schäffer, Chefarzt für Geburtshilfe

Professor Leonhard Schäffer, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Pränataldiagnostik des Kantonsspitals Baden (KSB), im Interview mit Tele M1.

Leonhard Schäffer, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Pränataldiagnostik des Kantonsspitals Baden (KSB), hat in seiner Karriere einen wichtigen Meilenstein erreicht: Die Universität Zürich ernannte den 47-Jährigen zum Titularprofessor.

„Im Namen des KSB gratulieren wir Leonhard Schäffer herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung“, sagt KSB-CEO Adrian Schmitter. „Sie ist die formelle Bestätigung seiner ausserordentlichen Kompetenz. Mit der Ernennung zum Professor hat er die höchsten Weihen für einen Arzt erlangt.»

Für ein Spital sei es alles andere als ein Kinderspiel, gut qualifizierte Geburtshelfer und Pränataldiagnostiker zu finden, sagt Martin Heubner, Direktor des Departementes Frauen und Kinder. «Die Gebärabteilung spielt eine sehr wichtige Rolle für das KSB. Wir sind daher froh und stolz, auch in diesem Bereich top besetzt zu sein. Leonhard Schäffer macht seit Jahren einen hervorragenden Job und hat die Abteilung deutlich weiterentwickelt. Mit seiner dynamischen und innovativen Art passt er ideal zum KSB.»

Seit 2014 am KSB

Schäffer, selbst Vater dreier Kinder, stiess im Juli 2014 als Chefarzt zum KSB. Zuvor war er als Oberarzt am Universitätsspital Zürich und im Spitalzentrum Biel tätig gewesen. Sein Studium in Humanmedizin hatte er im Jahr 2000 abgeschlossen. Für seine Forschungsarbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet. 2011 habilitierte er an der Universität Zürich, die ihm die Lehrbefugnis für das Fach Geburtshilfe erteilte.

Nebst der Geburtsbetreuung liegen seine klinischen Schwerpunkte in der Betreuung von Risikoschwangerschaften bei mütterlichen und fetalen Erkrankungen sowie in der Pränataldiagnostik. Hierbei stehen Ultraschalluntersuchungen, Fehlbildungsdiagnostik und genetische Diagnostik im Vordergrund.

Seine Motivation bringt Leo Schäffer mit folgenden Worten auf den Punkt: «Jede Schwangerschaft und Geburt bedarf einer individuellen und kompetenten Beratung und feinfühligen Betreuung. Diesem Anspruch gerecht zu werden, motiviert mich jeden Tag – oder jede Nacht – von Neuem und bereitet mir grosse Freude.»

Meistgesehen

Artboard 1