Die in Budapest aufgewachsene Kunstmalerin und Fotografin Edit Horvath begeistert momentan die Besucher im Museum Attiswil mit ihren abstrakten Nachbildungen von kubanischen Hausfassaden. Die Künstlerin bedient sich unkonventioneller Materialien wie Holz, Rost, Wachs oder Papier. Die subtile Mischtechnik zieht sich wie ein roter Faden durch die Werke. Die Acrylbilder von Edit Horvath überzeugen mit einem einprägsamen, eigenen Stil und einer kräftigen Ausstrahlung. Sie stimulieren dabei das Auge des Betrachters mit einer verblüffenden Vielschichtigkeit.

Edit Horvath präsentiert ihre Favoriten aus der Reihe “Fachadas Cubanas“ sowie weitere Acrylbilder und Fotografien nur noch dieses Wochenende. Am Samstag und Sonntag 4./5.6.16 jeweils von 14.00 – 17.00 Uhr im Museum Attiswil.

ak/zvg