Kriegstetten

Die Trachtengruppe Kriegstetten sieht optimistisch in die Zukunft

megaphoneaus KriegstettenKriegstetten

Zwei neue Mitglieder und eine junge Vizetanzleiterin - dies ist die positive Bilanz der 78. GV der Trachtengruppe Kriegstetten.
Am 22. Januar fand im Restaurant Sonne in Horriwil die 78. GV der Trachtengruppe Kriegstetten statt. Die Präsidentin Regula Richard führte unterhaltsam und zügig durch den geschäftlichen Teil. Bei der Totenehrung wurde zweier Mitglieder gedacht. Anfangs Februar hiess es von Elsbeth Hänggärtner Abschied nehmen. Elsbeth war mehr als 60 Jahre in der Gruppe aktiv, früher beim Tanzen, später beim Singen und immer, wenn’s galt, etwas zu helfen. Hedy Schibler verstarb im August. Hedy war eine zuverlässige, gute Sängerin. Die Trachtenleute werden die beiden Frauen in guter Erinnerung behalten. Mit grossem Applaus wurden das Protokoll und die Rechnung genehmigt und verdankt. Mit ihrem ausführlichen, spannenden Jahresbericht gelang es der Präsidentin viele Erinnerungen an Erlebtes
zu wecken. Nebst den alljährlichen Anlässen wie Trachtennachmittag, Trachtenzmorge Chilbiauftritt, Reise und Adventsfeier konnte Regula Richard auf ganz spezielle, einmalige Anlässe zurückblicken.So halfen die Trachtenleute z.B. beim überregionalen Musiktag in Kriegstetten
anfangs Juni mit. Einige Mitglieder liessen sich das Trachtenfest vom 29. Juni in Langnau nicht entgehen. Gross war die Freude der Trachtenleute, dass sie Mitte September bei der Hochzeit
von Linda und Konrad Schnyder Spalier stehen konnten. Auch der Auftritt an der Ländlerstubete in Rüttenen bleibt unvergessen. Die Trachtentänze fanden grossen Anklang beim Publikum. Die Zuschauer machten dann alle ungezwungen und voller Freude mit bei „Tanzillus“. Zusammen mit den Trachtenleuten wurden einfache Tänze aufgeführt. Kriegstetter Trachtenleute nahmen auch an kantonalen und schweizerischen Veranstaltungen teil, zum Beispiel am Tanzabend in Riedholz, am Tanzen auf dem Märetplatz, am Singwochenende in Interlaken oder am Tanz- und Singsonntag in Deitingen. Spezielle Erwähnung findet auch die Kindertanzgruppe. Beatrix Flury und Aline Richard unterstützen die Kindertanzleiterin Regula Richard beim Proben und den Auftritten. Zwischen 20 und 26 Mädchen unterhielten mit ihren Tänzen am Trachtezmorge, am Jodlerabend in Etziken und
zweimal im Altersheim „Läbesgarte“ in Biberist ein stets begeistertes Publikum. Neu unter den Traktanden war das Traktandum Statuten. Bis zum Zeitpunkt der 78. GV verfügte
der Verein über keine Statuten. Bei der Gründung der Trachtengruppe 1942 wurden Satzungen unter dem Titel „Was mir wei“ erstellt. Die ethischen Werte dieser Vereinsziele behalten weiterhin ihre Gültigkeit.Weil es heute im Bereich des Bankenrechts neue rechtliche Vorgaben gibt, musste
die Trachtengruppe Statuten erarbeiten. Diese wurden von der Versammlung einstimmig genehmigt.
Alle vier Jahre wird bei der Trachtengruppe gewählt. Zur Freude der Mitglieder stellten sich alle Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl. So setzt sich der Vorstand zusammen: Präsidentin Regula Richard, Kassierin Beatrix Fluri, Aktuarin Linda Mathys, Beisitzerinnen Maja Freiburghaus und Hanni Trittibach. Als Revisorinnen wurden Fränzi Gasche und Martine Ziegler wiedergewählt. Vize-Revisorin bleibt Ruth Späti. Mehr als zehn Jahre hatte Beatrix Flury das Amt als Vizetanzleiterin inne und unterstützte die Tanzleiterin zuverlässig und kompetent. Mit einem Geschenk und grossem Applaus wurde ihre
Arbeit verdankt. Als neue Vizetanzleiterin stellt sich Aline Richard zur Verfügung. Sie besuchte bereits den Tanzleiterkurs und ist bestens vorbereitet auf ihre neue Aufgabe. Die Trachtenleute sind sehr erfreut, dass ein junges Mitglied so voller Begeisterung und Elan in der Gruppe mitmacht und als Vizetanzleiterin wirken wird.
Mit grossem Applaus wurden zwei junge Frauen in den Verein aufgenommen: Céline Bätscher aus Recherswil und Inga Schaad aus Oekingen.
Ein besonderes Jubiläum hatten sechs Haltner Frauen. Seit 20 Jahren können die Trachtenleute nach den Tanzproben bei einer von ihnen den Abend ausklingen lassen. Mit einem herzlichen
Applaus und einem kleinen Present wurde den Trachtenfrauen gedankt.
Auf dem neuen Jahresprogramm stehen wieder spannende Anlässe, so zum Beispiel das Trachtezmorge vom 18. Mai.
Wer sich für die Trachtentradition interessiert oder gerne mal einen Trachtentanz versuchen möchte, ist herzlich eingeladen, unverbindlich bei unseren Proben zu schnuppern! Melden Sie
sich bei unserer Präsidentin Regula Richard (032 682 44 76, w.r.richard@bluewin.ch ).
Text und Fotos: Rosa Widmer, Steinhof

Meistgesehen

Artboard 1