Olten

Die Oltner Schwingerfamilie gratuliert Max Näf zum 85.

megaphoneLeserbeitrag aus OltenOlten
Max Näf, Olten

Max Näf, Olten

Ende April feiert Max Näf aus Hägendorf, seinen 85. Geburtstag. Der legendäre Schulhausabwart des „Hübeli“ in Olten, prägte die Schwingerszene in der Region, im Kanton und NWS-Gebiet wie nicht viele. Der mehrfache Kranzschwinger, gewann 1959 den Oeschinensee-Schwinget und 1966 das Solothurner Kantonale in Stüsslingen. Von 1958 bis 1966 prägte er das Oltner Schützenmatt-Schwingfest, das er nie schlechter abschloss als im sechsten Rang. Hinzu kommen die Spitzenrangierungen auf dem Stoos und Weissenstein. Als Funktionär war Max im Schwingklub Olten-Gösgen Beisitzer, Kassier, Vize-Präsident und von 1975-1982 dessen Präsident. Im Kantonalverband war er zuerst Vize und dann vier Jahre dessen Präsident. Dem Nordwest-Verband und den Nationalturnern stellte Max Näf sein Wissen und Können als Beisitzer zur Verfügung. Einer der grossen Momente in seiner vielfältigen Funktionärskarriere war Max Näf’s Mitwirken als zweiter Vizepräsident im OK-Ausschuss des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest, 1992 in Olten. Letztlich wurde dieses vielfältige Wirken mit den Ehrenmitgliedschaften im Schwingklub Olten-Gösgen (1983) SKSV (1987) und NWSV (1988) honoriert.

Lieber Max, auch wenn die Gesundheit nicht mehr so recht will, die Schwingerfamilie gratuliert dir herzlich zu deinem Geburtstag und wünscht dir alles Gute.

(Rolf Wuethrich, Präsident SKOG)

Nordwestschweizerische Schwinger-Verband

Solothurner Kantonaler Schwinger-Verband

Solothurner Nationalturner-Verband

Schwingklub Olten-Gösgen

Solothurner Kantonale Veteranen-Vereinigung

Meistgesehen

Artboard 1