Mit dem „Frauen-Song“ von Shanaya wurde die 87. Generalversammlung der Frauengemeinschaft eröffnet. Um die 120 Vereinsmitglieder zog es in den liebevoll dekorierten Pfarrsaal. Die Platzverhältnisse wurden bis aufs Letzte optimal ausgenutzt. Wohl niemand anderes als Vereinspräsidentin Rosmarie Ehrenbolger darf sich in der heutigen Zeit die Äusserung erlauben: „Ich bin froh, dass nicht alle an die GV kommen“… Was wäre, wenn wirklich alle – aktuell 216 Vereinsmitglieder – an diesem Anlass teilnehmen möchten? Ja, ein Luxusproblem, das aber dem Verein nicht einfach so in den Schoss gefallen ist.

Eine Erfolgsgeschichte, die wie Honig auf der Zunge zergeht: Allein in den vergangenen acht Jahren konnten 66 neue Vereinsmitglieder geworben werden (wovon heuer 12) - und dies notabene bis anhin ganz ohne soziale Medien. Es ist dem grossartigen Engagement des Vorstandes zu verdanken, der mit viel Herzblut dafür besorgt ist, den Frauen übers ganze Jahr ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm zu bieten und mit persönlicher Werbung Neumitglieder zu gewinnen.

Interessante, kreative Kurse, Lottonachmittag und Spielabend, Kinoevent und Vereinsreise sind nur ein paar Leckerbissen, die im Jahresprogramm des Vereines zu finden sind. Apropos Leckerbissen: Vor Beginn der offiziellen Generalversammlung wurden die Frauen mit einem feinen Nachtessen verköstigt, flott von freiwilligen Vereinsmitgliedern und dem Vorstand serviert.

Die Generalversammlung ging zügig über die Bühne. So harmonisch wie das Vereinsleben, so unkompliziert wurde das Protokoll wie auch die Jahresrechnung genehmigt, welche positiv abgeschlossen werden konnte. Dem Jahresbericht wurde heuer ein neues Kleid verliehen: Nicht Worte, sondern Bilder prägten den Jahresrückblick – sehr zur Freude aller Anwesenden. Diese Fotopräsentation ist dem scheidenden Vorstandsmitglied Isabelle Guldimann zu verdanken. Sie, wie auch Kassiererin Claudia Wyss, geben nach jahrelanger engagierter Vorstandsarbeit das Zepter weiter. Es ist schön, dass sich Martina Bader und Barbara Kehle als Nachfolgerinnen zur Verfügung gestellt haben und freudig gewählt wurden.

Die Präsidentin entliess die scheidenden Vorstandsmitglieder mit einem Quiz aus ihren Ämtern. Für die richtige Beantwortung von Fragen wurden sie jeweils mit einer Rose belohnt. Der Quiz förderte interessante und wissenswerte Fakten sowohl über den Verein als auch die Beiden zu Tage und bildete einen sehr unterhaltsamen Bestandteil dieses Abends.

Natürlich liess es sich auch die amtierende Obernärrin Christine Freudling – ihrerseits ebenfalls Mitglied der Frauengemeinschaft – nicht nehmen, für die kommende 5. Jahreszeit die Werbetrommel zu rühren.

Nach dem Dessert wollte „Gourmet-Koch Vinci“ ein paar Rezepte verraten. Der Zunftrat Vincenzo Gagliano war voll in seinem Element und strapazierte die Lachmuskeln der Frauen. Sozusagen als Hahn im Korb blühte er zu Höchstleistungen auf und lieferte Pointe nach Pointe. Ein höchst gelungener Abschluss dieser GV.

Wiederum steht ein interessantes Vereinsjahr bevor. Eines der Ziele ist, die bereits erwähnten sozialen Medien in Angriff zu nehmen. Eine eigene Homepage soll den Verein inskünftig auch nach aussen präsentieren. Bald lesen Sie auch online von der Frauengemeinschaft…

Carole Monbaron