Olten

Die a.en und die Stadt Olten fördern energieeffiziente Gebäudemodernisierungen

megaphoneaus OltenOlten

An der Informationsveranstaltung «Jetzt – energetisch modernisieren!» vom 24. September 2019 informierten sich rund 120 Liegenschaftsbesitzerinnen und -besitzer darüber, wie sie ihre Häuser effizient dämmen können, welche Heizungsmöglichkeiten es gibt, wie eine Solaranlage gebaut wird und mit welchen Förderbeiträgen und Steuerersparnissen sie bei einer energetischen Haussanierung rechnen können.

Am von der Aare Energie AG (a.en) und der Stadt Olten durchgeführten Anlass treffen schön früh Interessierte in der Schützi Olten ein, um die von Fachpartnern ausgestellten und präsentierten Produkte und «Energiewunder» zu erkunden und ihre individuellen Fragen zur eigenen Liegenschaft von Experten klären zu lassen.

Nach der Begrüssung durch Beat Erne, stv. Vorsitzender der Geschäftsleitung der a.en, und Thomas Marbet, Baudirektor und Stadtrat von Olten, beginnt die Referatsreihe über die energetische Gebäudesanierung. Im Rahmen des «Königswegs», das heisst von aussen nach innen sanieren, werden Lösungen aufgezeigt im Bereich Dämmung und Sanierung der Gebäudehülle, zur Heizungssanierung, für den Einsatz von Solarenergie zur Stromproduktion oder in Kombination mit einer Heizung, aber auch wie in Zukunft mit Gas erneuerbar geheizt werden oder Strom produziert werden kann.

Speziell für diesen Anlass hat die a.en eine Gutschein-Aktion im Wert von 200 Franken lanciert für die Erstellung eines GEAK® Plus. Lukas Zeltner, Energieberater der a.en und akkreditierter GEAK® Experte erklärt der die Vorteile eines GEAK® Plus: «Nebst der Ausstellung des eigentlichen Gebäudeenergieausweises werden bei der Ist-Analyse der Liegenschaft konkrete Umsetzungsmassnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz evaluiert und Kostenberechnungen erstellt, wobei die diverse Fördermöglichkeiten, u.a. durch den Kanton Solothurn, berücksichtigt werden.» Nach den Fachreferaten werden die Tischausstellung aller Fachpartner durch die Besucherinnen und Besucher rege genutzt.

Unterstützt wurde der Anlass, nebst den einladenden a.en und Stadt Olten, durch mehrere Fachpartner, Energie Zukunft Schweiz, den Kanton Solothurn, die Umweltschutzorganisation WWF und die Gasverbund Mittelland AG.

Text und Fotos: Aare Energie AG (a.en)

Meistgesehen

Artboard 1