Hägendorf

DHägageri-Gogge göi zrogg id Höhli!

megaphoneaus HägendorfHägendorf
..

Die Konfeti sind schon fast weg gefegt und die Narren in ihre Höhlen zurückgekehrt. Nun möchte sich die Hägageri-Gugge Hägendorf bei allen Fasnächtlern, Cliquen, Guggen und Zuschauern herzlich für die schöne Zeit und die Unterstützung bedanken. Donnerstag und Samstag hatten wir ein wunderbares Publikum an den Schnitzelbankabenden. An unserem Seniorennachmittag durften sich die Besucher über die Darbietungen aller Cliquen, sowie über die Musik des Duos Jöggu & Miggu freuen. Beim Umzug in Hägendorf drückte Petrus wieder mal ein Auge zu. Trotz Ferien herrschte auch nach dem Umzug auf dem Dorfplatz reges Treiben und wir durften gemeinsam mit 5 anderen Guggen unsere Stücke zum Besten geben. Am Sonntag startete die Hägageri-Gugge bei etwas feuchterem Wetter in Wolfwil am Umzug. Zurück in Hägendorf spielten wir für die Kleinsten am Kindermaskenball, abends am Helgenverkauf der Cliquen und als Abschluss bei bester Stimmung in Egerkingen an der Zapfhähne-Party. Als Ersatz für den Maskenball am Montag veranstaltete die Höckeler-Zunft dieses Jahr das erste BöögenAir auf dem Dorfplatz und die Hägageri durften nebst Gastguggen vor einem bunt gemischten Publikum auftreten. Nach einigen Dankeschöns im ganzen Dorf war am Dienstag auch schon unser letzter Auftritt beim Böögverbrennen da. Zusammen mit Root XLI liessen wir die vergangenen Tage in Gedanken noch einmal an uns vorbeiziehen. Schön war‘s! Und wir kommen sicher auch nächstes Jahr wieder aus unseren Höhlen!

Fehlt noch die Auflösung unseres Schätzwettbewerbs. Es galt, die Zahl aller Stoffteile an unseren Kostümen zu erraten. Zu gewinnen gab es einen Bürostuhl G313 im Wert von 1200.-, gesponsert von Giroflex AG Koblenz, R. Hirrlinger. Der glückliche Gewinner lag mit 3030 Teilen nur 6 Stück über der richtigen Zahl. Vielen Dank an alle, die teilgenommen und uns unterstützt haben.

Meistgesehen

Artboard 1