Fulenbach

Der Fall in Fulenbach wurde gelöst

megaphoneLeserbeitrag aus FulenbachFulenbach
Detektiv Allegro zeigt dem Publikum den leeren Instrumentenkoffer.

Detektiv Allegro zeigt dem Publikum den leeren Instrumentenkoffer.

Am 2. Advent fand in der Turnhalle Salzmatt in Fulenbach das diesjährige Adventskonzert der Harmoniemusikgesellschaft Fulenbach statt. Doch es war kein gewöhnliches Konzert, denn die HMG hatte einen Detektiv zu Gast. «Detektiv Allegro» (Patrick Kappeler), so nennt er sich. In Fulenbach sind Musiknoten verschwunden, welche unbedingt wieder gefunden werden mussten. Da der Detektiv bei diesem kniffligen Rätsel auf Helfer mit einer guten Spürnase angewiesen war, kürte er prompt das Publikum, insbesondere die vielen Kinder, zu seinen Hilfsdetektiven. Insgesamt zehn verschiedene Rätsel und Aufgaben rund um die Musik mussten gelöst werden. Doch auch das Musikalische kam nicht zu kurz. Denn die verschiedenen Register der HMG zeigten sich bei den verschiedenen Stücken von ihrer besten Seite. Bei jedem Stück gab ein anderes Register eine Kostprobe seines Könnens und fesselte das Publikum mit groovigen Melodien.

«Von welchen Instrumenten gibt es nur ganz wenige im Orchester?», «Zu welchem Instrument gehört dieser Instrumentenkoffer?» Durch die großartige Mithilfe der Kinder konnten schlussendlich alle zehn Rätsel erfolgreich gelöst werden. Um jedoch das Verschwinden der Musiknoten komplett zu verhindern, wird Hilfe von allen benötigt: «Musik hören», «Musik machen» und «Wissen über Musik aneignen». Diese drei Grundsätze, um das Verschwinden der Musiknoten zu verhindern, wurde dem Publikum auf den Weg mitgegeben. Die frisch vom Detektiv anerkannten Hilfsdetektive bekamen anschliessend ans Konzert einen eigenen Detektivausweis. Um auch noch den Hunger nach diesen kniffligen Rätseln zu stillen, versammelte sich Gross und Klein in der Festwirtschaft der Spielgruppe «Gwundertruckli», wo man bereits mit Hörnli und Gehacktem, leckeren Kuchen und Torten erwartet wurde. Zufrieden, voller neuer Energie und allzeit bereit für einen neuen Fall, machten sich alle wieder auf den Nachhauseweg.

Auch Sie liebe Leser und Leserinnen können dazu beitragen, dass die Musiknoten auch weiterhin nicht verschwinden. Denn wie wäre ein Leben ohne Musik? Dies ist kaum vorstellbar. Das Publikum hat am 08. Dezember 2019 in Fulenbach den Anfang gemacht, jetzt sind Sie an der Reihe!

Silja Wyss

Meistgesehen

Artboard 1