Wer schickt die CVP für die Nachfolge von Gemeindeammann Walter Benz ins Rennen? Diese Frage kreiste immer wieder durch Neuenhof und sicher waren auch die umliegenden Gemeinden gespannt auf diese Antwort. An der ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 27. September wurden die Karten auf den Tisch gelegt. CVP-Vizepräsident und Gemeinderat Daniel Schibli erläuterte das Vorgehen der Auswahl und zeigte noch einmal die Notwendigkeit des Wunschprofils für die Gemeinde auf.


„Fach-, Führungs- und Sozialkompetenz"
Als Gemeinderätin von Wattwil (über 8000 Einwohner) sowie Kantonsrätin/Grossrätin im Kanton St. Gallen besitzt Susanne Schläpfer-Voser grosse Erfahrungen und notwendiges Wissen auf dem politischen Parkett. Das Führen in verschiedenen Positionen zeichnet die Ortsbürgerin ebenfalls aus. Seit einem Jahr ist sie Geschäftsführerin der Frauenzentrale Aargau. Diese führt durch Leistungsvereinbarungen mit dem Kanton Aargau und den Gemeinden unterschiedliche Dienstleistungsbetriebe, wie zum Beispiel: Anlaufstelle gegen Häusliche Gewalt, bei welcher jeweils die täglichen Polizeieinsätze im Aargau in diesem Bereich gemeldet werden. Wer zudem Susanne Schläpfer-Voser kennt, schätzt die vorhandene Sozialkompetenz weit über die Parteigrenzen hinaus. Das geforderte Profil der CVP ist durch die Person von Susanne Schläpfer-Voser bestens abgedeckt.

Einstimmig in den Wahlkampf
„Für mich gibt es drei Argumente, weshalb ich in diesen Wahlkampf steigen möchte", sagte Susanne Schläpfer. „ Ersten, die Bevölkerung von Neuenhof hat es verdient eine Auswahl für ihren neuen Gemeindeammann zu haben. Zweitens, wurde ich hier geboren, verbrachte meine Kindheit sowie meine Jugendzeit in dieser Gemeinde" und drittens, durfte ich in Wattwil, der Heimat meiner Grossmutter, die politischen Sporen abverdienen und es würde mich freuen, in der Gemeinde meines Grossvaters, die politische Verantwortung zu übernehmen und mich für das Wohl von Neuenhof einzusetzen".
Bei der anschliessenden Abstimmung beschlossen die Mitglieder der CVP, Susanne Schläpfer-Voser einstimmig als Kandidatin für das Amt als Gemeinderätin und als Gemeindeammann von Neuenhof vorzuschlagen.

Glücksfall für Neuenhof
Susanne Schläpfer-Voser hat sich über Jahre nachweislich als „Frau der Mitte" klar positioniert. In ihren politischen und beruflichen Engagements hat sie sich als äusserst belastbare Person bewiesen. Gerne stellt sich unsere Kandidatin den anderen Ortsparteien und Gruppierungen auch zu einem Hearing zur Verfügung. Neues, frisches Blut tut Neuenhof gut - testen Sie Susanne Schläpfer-Voser. Sie ist ein Glücksfall für Neuenhof. Darum wählen wir sie am 27.11.2011 als Gemeinderätin und als Gemeindeammann.(uro)